+

Zum Mittenwalder Bürgerentscheid

Kommentar: Ein Ergebnis mit Fragezeichen

  • schließen

Die Würfel sind gefallen: Der Bürger hat entschieden, dass in Mittenwald ein Hallenbad entstehen soll. Eine hauchdünne Entscheidung. 

17. Diese Zahl ist für die einen Fluch, für die anderen Segen. 17 Stimmen haben bei der Stichfrage im Mittenwalder Bürgerentscheid den Ausschlag pro Hallenbad-Neubau gegeben. Es ist ein Votum, das zu akzeptieren ist. Aber keines mit Schlagkraft. Bei einer so polarisierenden und richtungweisenden Entscheidung hätte es wesentlich deutlicher ausfallen müssen. Denn angesichts der hohen Anzahl an ungültigen Stimmen bleibt ein fader Beigeschmack: Den Neubau will gerade mal ein Drittel der Bevölkerung. Mehr nicht. Fast genauso viele interessiert die Zukunft ihres Ortes offensichtlich nicht. Dennoch muss die Gemeinde nun dieses finanzielle Abenteuer eingehen – die Schattenseite der direkten Demokratie.

Ohnehin sind die Ergebnisse vom Sonntag verwirrend. Beide Bürgerentscheide wurden angenommen – diejenigen, die andere Prioritäten setzen wie ein Hallenbad, erhielten sogar 59 Stimmen mehr als die Gegenseite. Die Stichfrage machte trotzdem die Bad-Befürworter zu Gewinnern. Das sind sie auf dem Papier. Aber auch in den Köpfen?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dobrindt gibt Mittel für den Kramertunnel frei
Es ist ein guter Tag für die Befürworter des Kramertunnels: Nachdem der Bund Naturschutz keine Klage eingereicht hat, ist der Planfeststellungsbeschluss nun …
Dobrindt gibt Mittel für den Kramertunnel frei
Bowlingareal: Hotel-Betreiber und Gemeinde schweigen (noch)
Die a-ja Resort und Hotel GmbH mit Sitz in Hamburg hat ein Teilgrundstück des 13.500 Quadratmeter großen Bowlingareals an der St.-Martin-Straße in Garmisch-Partenkirchen …
Bowlingareal: Hotel-Betreiber und Gemeinde schweigen (noch)
Keine Politiker-Reden live im Internet
Erst Ablehnung im Marktgemeinderat von Garmisch-Partenkirchen, jetzt im Kreisausschuss: Der Vorstoß der Freien Wählergemeinschaft, Sitzungen per Livestream der …
Keine Politiker-Reden live im Internet
„Brotzeit-Fahrt“ ins Verderben
Es war einer der schwersten Verkehrsunfälle im Oberen Isartal in den zurückliegenden Jahren – ausgelöst durch Leichtsinn und vor allem Alkohol. Der Wallgauer, der sich …
„Brotzeit-Fahrt“ ins Verderben

Kommentare