Eine Nacht in der Ausnüchterungszelle

Mann ist zu betrunken fürs Gefängnis

  • schließen

Festnahme mit 2,7 Promille: Die Bundespolizei hat einen Polen geschnappt, gegen den ein Haftbefehl vorliegt. Der Mann musste aber zuerst in die Ausnüchterungszelle. 

Mittenwald – Bundespolizisten haben am Montag einen polnischen Staatsangehörigen, gegen den ein Haftbefehl vorlag, in die Justizvollzugsanstalt Garmisch-Partenkirchen gebracht. Dort muss er 84 Tage Haft verbüßen. Die Nacht zuvor hatte der 53-Jährige in der Ausnüchterungszelle des Polizeireviers verbracht, da die Beamten bei einer Kontrolle am Mittenwalder Bahnhof am Sonntagabend bei ihm 2,7 Promille Atemalkohol festgestellt hatten. 

Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs war der Pole zu einer Geldstrafe von 2700 Euro verurteilt worden. Alternativ sah das Gericht eine 108-tägige Haft vor. Der Verurteilte hatte zwar in unregelmäßigen Abständen geringe Teilzahlungen geleistet, seine Strafe aber nicht vollständig beglichen. Auch jetzt konnte er die noch offene Summe von rund 2500 Euro nicht aufbringen.

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

GAP_SOLL: Buntes Programm von Jugendlichen für Jugendliche
Workshops, Shows und eine Skateboard-Rampe: All das wartet auf die Besucher des Jugendfestivals in Garmisch-Partenkirchen. 50 Schüler haben gemeinsam die Festival-Tage …
GAP_SOLL: Buntes Programm von Jugendlichen für Jugendliche
Licht am Ende des Scharnitzer Tunnels
Es ist ein Ende in Sicht: Der Bau der Ortsumfahrung Scharnitz befindet sich auf der Zielgeraden. In gut einem Jahr soll der Porta-Claudia-Tunnel feierlich eröffnet …
Licht am Ende des Scharnitzer Tunnels
Streit eskaliert: Murnauer schlägt Bad Kohlgruber
Mit der Faust ins Gesicht: Ein 44-Jähriger schlug aus bislang unbekannten Gründen zu. Die Ermittlungen dauern noch an.
Streit eskaliert: Murnauer schlägt Bad Kohlgruber
Familiendrama in Penzberg: Was geschah am Mittwochabend?
Eine schreckliche Tat hat sich in Penzberg ereignet. Eine Frau soll ihre Schwiegermutter lebensgefährlich verletzt haben. Sie hat sich der Polizei gestellt - alle Infos …
Familiendrama in Penzberg: Was geschah am Mittwochabend?

Kommentare