+
Ein Mann ist mit seinem Auto auf der Bundesstraße 2 von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gerast (Symbolfoto).

Hubschrauber im Einsatz

Auf gerader Strecke: Mann rast mit Auto frontal gegen Baum - mit Ehefrau auf dem Beifahrersitz

  • schließen

Ein 64-jähriger Mann ist mit seinem Auto trotz gerader Strecke von der Bundesstraße 2 abgekommen und gegen einen Baum gerast. Seine Frau saß auf dem Beifahrersitz.

  • Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag (10.12.) bei Mittenwald.
  • Ein Mann kam auf gerader Strecke von der Straße ab und raste gegen einen Baum.
  • Mit im Auto saß seine Ehefrau,

Mittenwald - Auf der Bundesstraße 2 zwischen Mittenwald und Scharnitz ist es am Dienstagnachmittag (10.12.) zu einem Unfall mit zwei Schwerverletzten gekommen. 

Auf gerader Strecke: Mann rast auf B2 mit Auto frontal gegen Baum - Ehepaar schwer verletzt

Gegen 16 Uhr war ein 64-jähriger Fahrer eines Autos der Marke Mitsubishi aus noch ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab. Er stieß auf Höhe Brunnstein frontal gegen einen Baum. Dabei wurde er und die Beifahrerin, seine 63-jährige Ehefrau, schwer verletzt. 

Der Ein 64-jähriger Mann ist mit seinem Auto trotz gerader Strecke von der Bundesstraße 2 abgekommen und gegen einen Baum gerast. Seine Frau saß auf dem Beifahrersitz und wurde mit dem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Die Frau brachte ein Rettungswagen ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen, teilen die Beamten der Polizeiinspektion Mittenwald mit. Beide Personen sind aus Tirol. 

Frontal gegen Baum gefahren: Paar stammt aus Tirol - B2 und Bahnlinie für eine Stunde gesperrt

Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von 15.000 Euro. Im Einsatz waren 29 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mittenwald, ein Notarzt, mehrere Einsatzfahrzeuge sowie der Hubschrauber Christoph Innsbruck. Die Bahnlinie sowie die Bundesstraße 2 waren für etwa eine Stunde gesperrt.

Lesen Sie auch: Bahn-Drama in Grainau: Zugspitzbahn prallt mit DHL-Auto zusammen - Ermittlungen laufen

Kein Fördergeld mehr übrig: Mittenwalder Jugendsozialarbeiter rückt in weite Ferne

Wegen B23-Verlegung: Aldi-Filiale droht mit Schließung - Aus für mehrere Geschäfte am Standort?

Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem Tanklastwagen in Aiterhofen, kommen zwei Personen ums Leben.

In Gädheim stürzte ein betrunkener Matrose von Bord, als er ein Manöver durchführte. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Souvenir-Artikel für Passion: Nitro-Chefs wollen keine Billigware
Schneekugeln, Aschenbecher - nein danke! Die Palette der Souvenir-Artikel mit Bezug zu den Passionsspielen in Oberammergau wurden jetzt vorgestellt.  
Souvenir-Artikel für Passion: Nitro-Chefs wollen keine Billigware
Drama am Staffelsee: Kult-Wirt wirft unerwartet hin - das ist der Grund
Paukenschlag am Staffelsee: Das beliebte Restaurant Lido „Beach & Burger“ wird es ab Ende März nicht mehr geben. Gastronom Kurt Höller wirft überraschend hin.
Drama am Staffelsee: Kult-Wirt wirft unerwartet hin - das ist der Grund
Mobilfunkmast soll fast neun Meter höher als der Kirchturm werden
Der Mobilfunkmast in Uffing soll fast neun Meter höher als der Kirchturm werden. Dies ruft scharfe Kritik hervor.
Mobilfunkmast soll fast neun Meter höher als der Kirchturm werden
Das Stehauf-Dorf Eschenlohe blüht auf
Eschenlohe hat sich gemausert. 15 Jahre nach der letzten Hochwasserkatastrophe steht das Dorf im Großen und Ganzen gut da. Vor der Kommunalwahl nimmt das Tagblatt die …
Das Stehauf-Dorf Eschenlohe blüht auf

Kommentare