Lawinenabgang im Berchtesgadener Land - Großeinsatz

Lawinenabgang im Berchtesgadener Land - Großeinsatz
+
Bulldog im Vorgarten: Im Nu finden sich am Schwibbacher Weg einige Passanten ein.

Jetzt spricht der Grundstückseigentümer

Traktor auf Autodach: Unfall hätte schlimmer ausgehen können

Es war ein kurioses Bild, wie der Bulldog in Schräglage im Vorgarten gelegen hat. Der Bulldog-Unfall hat einen Sachschaden verursacht. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Mittenwald – Und plötzlich hat’s einen mächtigen Rumpler gemacht. Die Tochter von Jürgen Bäumler, die gerade gekocht hat, ging nach draußen. Dorthin, wo das seltsame Geräusch herkam. Als sie ums Hauseck traute sie ihren Augen nicht: Ein führerloser Bulldog lag in Schräglage im Vorgarten, hatte den Gartenzaun durchbrochen und die Dachrinne demoliert.

Dieserseltsame Vorfall hat sich am Samstag zur Mittagszeit in Mittenwald auf dem Schwibbacher Weg abgespielt. Leidtragender ist, wie gesagt, Jürgen Bäumler, dem das Anwesen in dem abschüssigen Gelände gehört. „Meine Tochter hatte Glück“, meint der 57-Jährige. Denn der Frontlader des Traktors hätte auch das Dach durchbohren können. Eben dort, wo gerade das Mittagessen zubereitet wurde.

Offenbar hatte der Fahrer der Landmaschine, ein 32-jähriger Einheimischer, der weiter oben gegen 13 Uhr beim Nachbarn laut Bäumler Blumenkästen anlieferte, vergessen, das schwere Gerät entsprechend zu sichern. Zu dieser Feststellung kommt zumindest die Polizei.

Zum Glück hielten sich zum Unglückszeitpunkt keine Fußgänger auf der schmalen Stichstraße auf. Für sie wär’s buchstäblich eng geworden. So entstand „nur“ eine Menge Sachschaden, denn Bäumler zufolge wurde auch sein Auto und eine Mülltonne in Mitleidenschaft gezogen.

In Windeseile hatte sich die Kamikazefahrt herumgesprochen. Einige Neugierige beäugten verwundert den Bulldog bei Bäumlers. Ein Kran musste schließlich angefordert werden, um das Vehikel herauszuziehen. Diesen Tag wird Jürgen Bäumler so schnell nicht vergessen.

Christof Schnürer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Karwendelbahn „zwischen Tragödie und Komödie“
Es ist – wie nicht anders zu erwarten – eine denkwürdige Veranstaltung: Bei der außerordentlichen Hauptversammlung der Karwendelbahn AG treffen die Kontrahenten aus …
Karwendelbahn „zwischen Tragödie und Komödie“
G9, die Zweite: Umstellung im Landkreis unproblematisch
Es ist wieder da, das neunstufige Gymnasium. Das Wahl-G9 quasi. Doch was bedeutet dies für die Gymnasien im Landkreis? Die Schulleiter reagieren entspannt. 
G9, die Zweite: Umstellung im Landkreis unproblematisch
Ortsgestaltung Oberammergau: Alles bleibt im Zeitplan
Jetzt wirklich: Das Ortszentrum von Oberammergau wird für rund 1,7 Millionen Euro neu gestaltet. Eine finale Entwurfsplanung soll im November vorliegen, dann starten die …
Ortsgestaltung Oberammergau: Alles bleibt im Zeitplan
„Straßen.Kunst.Festival“ geht in die vierte Runde
Magische Ludwigstraße: Am Freitag und Samstag werden Straßenkünstler wieder alles aus der Trickkiste holen, um ihr Publikum zu faszinieren. Und das für ein Hutgeld.
„Straßen.Kunst.Festival“ geht in die vierte Runde

Kommentare