+

Zwei Jubiläen und ein Mammut-Akt

So sieht das Mittenwalder Veranstaltungsprogramm 2017 aus

Mittenwald - Erst durch seine Vereine wird Mittenwald lebendig. Sie gestalten ehrenamtlich das kulturelle, soziale und gesellige Ortsleben. Nun hat die Marktgemeinde die Vertreter wieder zu einem runden Tisch geladen, um ihnen nicht nur Wertschätzung zu übermitteln, sondern auch um Terminüberschneidungen zu vermeiden. Und schon jetzt wurde deutlich klar. Der Bozner Markt im August dominiert 2017 den Ort.

 „Habt’s nicht nomoi Lust, nächstes Jahr Euer 101-Jähriges zu feiern?“. Bei dieser nicht ernst gemeinten Frage von Bürgermeister Adolf Hornsteiner (CSU) musste die Runde lachen. Sie war an den Kolpings-Verein gerichtet, der heuer sein 100-jähriges Bestehen begangen hatte. Vorsitzender Hermann Hornsteiner zeigte sich zwar sichtlich geschmeichelt von der Idee, winkte aber dankend ab. „Wir hatten schon ein schönes Fest“, versicherte er.

Dafür ist 2017 der Mittenwalder Turn- und Sportverein an der Reihe. „Wir feiern unser 125-jähriges Bestehen“, erläuterte Jörg Hornsteiner. In seiner Stimme schwang Vorfreude mit. Zwei Termine schlug er vor. Nachdem am 8. Juli jedoch bereits die Alpenwelt Karwendel zum bunten Abend der Volksmusik lädt, und die Ortskameradschaft ihr Kameradschaftsschießen ausrichtet, fällt die Jubiläumsfeier nun auf den 1. Juli. Unter dem Motto „Ein Verein stellt sich vor“ will Hornsteiner eine Art „Tag der offenen Tür“ in der TSV-Turnhalle veranstalten.

Schwerer mit der Suche nach einem geeigneten Datum tat sich der Verein Middlewood mit seinem mehrtägigen Freiluftkino in der Puit. Denn nicht nur der Bozner Markt musste für viele Vereine terminlich umschifft werden, auch ein weiteres Fest hat sich mittlerweile zu einer überregionalen Kult-Veranstaltung gemausert: das Gartenfest der Mittenwalder Bergwacht. Mit mehreren tausend Besuchern rechnet man auch im nächsten Jahr am 15. Juli wieder. Da will natürlich niemand in Konkurrenz stehen. Einmal habe sich dieser Termin mit dem Kino überschnitten „und das hat gar nicht gut geklappt“, erzählte Petra Musch von Middlewood. Somit wird der rote Teppich beim Open-Air-Kino in der Puit nun vom 27. bis 29. Juli ausgerollt.

Bilder: Bozner Markt in Mittenwald

Das größte Jubiläum feiert 2017 aber die evangelische Kirchengemeinde. „Zum 500. Mal jährt sich Luthers Anschlag der 95 Thesen an der Schlosskirche in Wittenberg“, machte Pfarrer Wolfgang Scheel deutlich. Hierfür plant der Geistliche mehrere Veranstaltungen im Isartal. Am 25. März wird ein Schauspiel „Magdalena Himmelsstürmerin“ aufgeführt, am 7. April hält Dekanatskantor Wilko Ossoba einen Vortrag über Luthers Liebe zur Musik und die Folgen. Am 28. Juli, kurz vor dem Bozner Markt, dient schließlich das bereits als mittelalterliche Schenke umfunktionierte Pilgerhaus als Kulisse für einen Vortrag über den Aufenthalt des Reformators in Mittenwald, ehe man am 23. September noch einmal dessen Spuren von Scharnitz nach Mittenwald folgt. „Das machen wir gemeinsam mit der Innsbrucker Gemeinde“, berichtete Scheel.

Damit es aber auch für die Vereine zu keinem bösen Erwachen nach der Mammutveranstaltung kommt, lud die Marktgemeinde den Garmisch-Partenkirchner Steuerberater Claus Gefrörer ein. Er klärte über die Konsequenzen auf, die einen Verein erwarten könnten, wenn er hohe Einnahmen erzielt – wie beispielsweise beim Bozner Markt. Denn der Gesetzgeber „besteuert wirtschaftliche Geschäftsbetriebe, die von gemeinnützigen Vereinen geführt werden“, machte Gefrörer deutlich. Der Grund liege zum einen darin, dass diese Betriebe „nicht unmittelbar zur Verwirklichung der gemeinnützigen Zwecke beitragen“ und andererseits „in Wettbewerb zu anderen Gewerbebetriebe stehen“. Er riet deshalb allen Vereinen eindringlich, sich rechtzeitig mit einem Steuerberater in Verbindung zu setzen.

Termine im Überblick

Januar: Eiskunstlaufverein: Neujahrsschaulaufen (1.1.); Kulturverein: Neujahrsempfang am Rathaus (1.1.); Jungesellenverein: Faschingsball in der TSV-Halle (28.1.). Februar: Eiskunstlaufverein: Karwendelpokal (4.2.); Gebirgstrachtenverein: „Weiber-Mühle“ Puit (26.2.). März: EC Mittenwald: Karwendel-Games (10. bis 12.3); Evangelische Kirchengemeinde: Luther-Schauspiel „Maria Himmelstürmerin“ (25.3.). April: Rosser- und Fiakerverein: Georgiritt (30.4.). Mai: Fingerhakler: Maibaum-Aufstellen (1.5.); Markt Mittenwald: Frühjahrs-Markt; Ortskameradschaft: Brendtenfeier (24.5.). Juni: Kurt König: Salomon Ultratrail (25.5.); Kulturverein: Konzert Sinfonietta Werdenfels (Jugend musiziert) (26.6.). Juli: TSV: „Ein Verein stellt sich vor“ (1.7.); Katholische Pfarrei: Patroziniumsfest (2.7.); Rettungsverein: Benefizkonzert Gebirgsmusikkorps (13.7.); Phönix Altenheim: 25-Jahr-Feier Albert-Schott-Straße (22.7.); Holiday Events: Mittnacht (22.7.); Middlewood: Freiluftkino Puit (27. bis 29.7.); Wasserwacht: Fischerstechen (29.7.). August: Alpenwelt Karwendel: Bozner Markt (4. bis 13.8.). September: Ziegenhalterverein: Ziegenprämierung (2.9.); Schafhalterverein: Schafabtrieb und Prämierung (9./10.9.); Weidegenossenschaft: Almabtrieb (17.9.);Oktober: TSV: Festabend „125 Jahre“ (21.10). November: Veteranenverein: Schafkopfturnier (4.11.). Dezember: Jugendorchester: Weihnachtskonzert Pfarrkirche (17.12); Alpenwelt Karwendel: Mittenwalder Christkindlmarkt (14. bis 17.12)

Josef Hornsteiner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drama am Staffelsee: Kult-Wirt schmeißt überraschend hin - das ist der traurige Grund
Paukenschlag am Staffelsee: Das beliebte Restaurant Lido „Beach & Burger“ wird es ab Ende März nicht mehr geben. Gastronom Kurt Höller schmeißt überraschend hin.
Drama am Staffelsee: Kult-Wirt schmeißt überraschend hin - das ist der traurige Grund
Inspiriert von Jim Knopf: Neues Kunstprojekt für Kinder startet
Michael Ende begeistert Groß wie Klein: Jetzt wird einer seiner Protagonisten zum Mittelpunkt eines Kunstprojekts. 
Inspiriert von Jim Knopf: Neues Kunstprojekt für Kinder startet
Er sucht verzweifelt nach Skeletten: Franz Lidl will Geheimnis um Partenkirchner Wappen lüften
Franz Lidl glaubt, die Herkunft des Partenkirchner Wappens geklärt zu haben. Er sucht deshalb verzweifelt nach Skeletten.
Er sucht verzweifelt nach Skeletten: Franz Lidl will Geheimnis um Partenkirchner Wappen lüften
Lücke im Radschnellweg:Verzögerung wegen Naturschutz
Der Radschnellweg Garmisch-Partenkirchen-Murnau weist eine Lücke auf. Zudem kommt man an manchen Stellen nur schwer voran. 
Lücke im Radschnellweg:Verzögerung wegen Naturschutz

Kommentare