+
Münchner Musik-Urgesteine: die Black Bottom Skiffle Group bei ihrem 45. Bandjubiläum im Jahr 2015.

Isarflimmern unterm Karwendel

Mittenwalder Mittnacht: Rock on the rocks

  • schließen

Aufwärmphase für die Isartaler: Noch vor dem Bozner Markt steigt am 22. Juli zum neunten Mal die Mittenwalder Mittnacht. Zehn Bands sind dabei – darunter die Lieblingsgruppe von Magdalena Neuner.

Mittenwald – Jedes Mal, wenn Rupert Reggel die Musikvideos anschaut, überkommt sie ihn: die pure Euphorie. Die Hörproben sind „gewaltig beeindruckend“, schwärmt er. Sie wecken seine Vorfreude auf den 22. Juli. Auf das „Hammerprogramm“, das heuer die Besucher bei der Mittenwalder Mittnacht erwartet. Richtige Kracher treten auf. Einige spielten schon vor tausenden Menschen. Der Organisator von Holiday Event ist bereit für „eine Nacht der Legenden“ – für Rock on the rocks.

Zum neunten Mal bricht in der Marktgemeinde das Musikfieber aus. Das Isarflimmern unterm Karwendel gehört inzwischen zum festen Bestandteil im Veranstaltungskalender. „Das Konzept hat sich bewährt“, sagt Reggel. Auch wenn die Mittnacht von verschiedenen Faktoren abhängt. Ein gewisses Risiko lässt sich nicht verhindern. Das Wetter ist so eine unbeeinflussbare Sache. Obwohl er das heuer gelassen sieht. Weil, Reggel muss es wieder betonen, das Programm „so stark ist“. Worauf er aber achtet, sind Konkurrenzangebote. Solche Dinge spricht er vorher ab, versucht zu vermeiden, dass Veranstaltungen kollidieren. So wie im vergangenen Jahr, als gleichzeitig in Garmisch-Partenkirchen die Weiße Nacht stattfand. Weniger Besucher kamen deshalb aber nicht. Ein Zeichen für den guten Ruf der Mittnacht.

Dem soll sie heuer wieder gerecht werden. Zehn Bands treten auf. Reggel setzt beim Line-Up nicht nur auf Coverbands. Er möchte auch Neulingen der Musikszene eine Chance bieten, die eine Perspektive haben. Quasi unbekannten Gruppen eine Starthilfe geben. Fehlen dürfen aber natürlich auch nicht die Top-Acts. Zum Teil leibhaftige Publikumsmagneten. Zum Beispiel die Black Bottom Skiffle Group. Seit über 40 Jahren steht die mittlerweile letzte und einzige Skiffle-Band Süddeutschlands auf der Bühne. Und hat nichts an Unterhaltungswert eingebüßt. Den Beweis lieferte sie unter anderem beim Stadtgründungsfest am Münchner Marienplatz. Die Männer schaffen den Spagat zwischen bayerischen Texten und der amerikanischen Bluegrass- Jazz-, Country- und Rockabilly-Musik. Das kommt an. Soll es auch im Biergarten des Gasthofs „Stern“.

Dieses Jahr klappt’s terminlich auch endlich mit der Band, die Ex-Biathletin Magdalena Neuner zu ihrer Lieblingsgruppe erklärt hat. Das Krüner Punkrock-Trio Beeswax lässt zum Abschluss ab 22.30 Uhr das Collage beben. Große Stücke hält Reggel außerdem auf die Timerunner. „Die sorgen in München für Furore“, sagt er. Darüber hinaus hat er bei der GAP Live Night äußerst gute Erfahrung mit den Rockern gemacht. „Die sind nicht von der Bühne runtergekommen“, erzählt der Organisator. „Die Leut’ haben sie nicht gelassen.“ Gegen so ein begeistertes Publikum hätte er im Mittenwalder Postkeller nichts einzuwenden. Den hat er bewusst als Location für das Quintett ausgewählt, weil er viel Platz bietet.

Zwei weitere Lokale konnte Reggel für die neunte Auflage dazugewinnen: Zum einen das Sicilia, das eigentlich erst im Herbst öffnen wollte, und das Espetada gleich nebenan. Eine Auszeit gönnt sich dagegen der Alte Kinosaal. Die Familie Zunterer legt eine Pause ein. Wegen des Bozner Markts, der heuer Priorität hat. Reggel kann’s verstehen. Ansonsten tangiert das Mittelalter-Spektakel im August die Mittnacht nicht. Eine kleine Gemeinsamkeit könnten die beiden Veranstaltungen aber doch haben: die hohe Zufriedenheit der Wirtsleut’. Denn das Besondere an der Isartaler Gemeinde sei, scherzt Reggel und lacht herzhaft los, „dort wird entschieden am meisten getrunken“. Die Mittenwalder bringen die ideale Kombination für die Mittnacht mit – trinkfest, musikbegeistert und vor allem gut drauf.

Das Programm:

Von 17 bis 21 Uhr: Open Air mit The Milestones und Motzi & The Heartbreakers in der Fußgängerzone. Ab 19 Uhr: Black Bottom Skiffle Group im Gasthof Stern Ab 21 Uhr: Red Stixx im Alt Mittenwald; Hans Jürgen in der Südtiroler Stub’n; Andis Blues Orchester im Fasl Beck; Fretless im Restaurant Espetada. Ab 21.30 Uhr: Rigoros im Bistro La Sicilia Ab 22 Uhr: Time Runner im Postkeller Ab 22.30 Uhr: Beeswax im Collage

Tickets sind im Vorverkauf für 10 Euro noch bis Donnerstag, 20. Juli, in allen teilnehmenden Lokalen, den Tourist-Informationen Mittenwald, Wallgau und Krün sowie bei Gap-Ticket erhältlich. Restkarten für 13 Euro gibt es an der Abendkasse.

An- und Abreise: Die Hinfahrt nach Mittenwald ist mit dem Wander- und Gästebus der Alpenwelt Karwendel möglich. Der Fahrplan ist unter www.alpenwelt-karwendel.de abrufbar. Ab 2 Uhr verkehren in Richtung Scharnitz und Seefeld Busse, um 2.30 Uhr gen Krün, Wallgau und Walchensee. Abfahrt ist am Dekan-Karl-Platz (Hotel Rieger).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klares Bekenntnis zum Skistadion
8,75 Millionen Euro kostet die Sanierung des Olympia-Skistadions. Das ist nun klar, nachdem die Substanz der historischen Sportstätte gründlich untersucht wurde. Damit …
Klares Bekenntnis zum Skistadion
Grünes Licht für Farchanter Brücken-Neubau
Mit der Erneuerung der Loisach- und Werkskanalbrücke in Farchant geht es vorwärts. Der Gemeinderat hat sich einstimmig für den Neubau ausgesprochen. Schon im Spätherbst …
Grünes Licht für Farchanter Brücken-Neubau
Unfall auf A95: Gaffer folgten Abschleppwagen für Fotos
Auf der A95 bei Penzberg hat sich am Sonntagabend ein schwerer Unfall ereignet. Vier Menschen wurden verletzt. Die Autobahn war längere Zeit gesperrt. Und auch diesmal …
Unfall auf A95: Gaffer folgten Abschleppwagen für Fotos
Landesausstellung: Bayersoien bringt sich mit besonderem Beitrag ein
Eine Zeitreise in die Vergangenheit: Darauf dürfen sich die Besucher während der Landesausstellung in Bad Bayersoien freuen. Das „Museum im Bierlinghaus“ zeigt 2018 …
Landesausstellung: Bayersoien bringt sich mit besonderem Beitrag ein

Kommentare