+
Horrorunfall: Eine Frau rutscht mit ihrem Pkw den Hang ab und bleibt kurz vor der Isar stehen.

Schwerer Unfall aus schneeglatter Straße

Mittenwalderin rutscht mit Auto Hang hinunter - eine Hecke verhindert noch Schlimmeres

  • schließen

Sie hatte viel Pech und doch auch wieder Glück: Eine Mittenwalder hat einen schweren Unfall gebaut. Sie landete mit ihrem Wagen fast in der Isar. 

Mittenwald – Schwere Verletzungen hat sich am Montag eine Mittenwalderin bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2542 zugezogen. Wie die Polizei mitteilt, war die 44-jährige Einheimische gegen 14.45 Uhr während der Fahrt Richtung Bundesstraßen-Zubringer auf schneebedecktem und spiegelglattem Belag kurz hinter der Kaserneneinfahrt in einer Linkskurve von der Fahrbahn nach rechts abgekommen und anschließend mit ihrem Pkw einen Hang hinunter gerutscht. Dabei hatte die Frau Glück im Unglück: „Wenn sie eine starke Hecke nicht abgebremst hätte, dann wäre sie im Fluss gelandet“, teilt ein Sprecher der Inspektion Mittenwald auf Nachfrage mit. So stoppte der Wagen der Isartalerin haarscharf vor dem Isarufer.

 Durch den Unfall wurden die Fahrzeugtüren dermaßen verklemmt, dass ein Aussteigen nicht mehr möglich war. Die alarmierte Feuerwehr, die mit 25 Einsatzkräften ausgerückt war, musste beide Türen entfernen, damit die Verunglückte aus ihrer misslichen Lage befreit werden konnte. Im Vorfeld hatte die Feuerwehr das Auto gegen ein weiteres Abrutschen abgesichert. Zwei Notärzte waren am Unfallort. Die Mittenwalderin wurde mit dem Rettungshubschrauber Christopherus 1 in die Murnauer Unfallklinik geflogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brand in Oberau: Familie hat alles verloren - jetzt lebt sie in einer neuen Wohnung
Sie haben schwierige Zeiten hinter sich. Die Familie Hohlfeld hat beim Großbrand in Oberau ihr Hab und Gut verloren. Jetzt beginnt der Neuanfang. 
Brand in Oberau: Familie hat alles verloren - jetzt lebt sie in einer neuen Wohnung
Grandiose Lichtinstallation in der Oberammergauer Pfarrkirche
Eintauchen und Runterkommen: Pünktlich zur Passion verwandelt sich St. Peter und Paul in eine Welt aus Farben und Texten.
Grandiose Lichtinstallation in der Oberammergauer Pfarrkirche
Mittenwalder Militärpfarrer feiert Ostern in Mali
Norbert Sauer zieht es in die Ferne. Anfang Februar ist der katholische Militärpfarrer zu seinem neunten Auslandseinsatz nach Mali aufgebrochen. Im multinationalen Camp …
Mittenwalder Militärpfarrer feiert Ostern in Mali
Nach vielen Gerüchten: Polizei findet menschliche Überreste auf Bergwiese
Bereits seit Februar 2018 fehlte von dem Oberammergauer Josef T. jede Spur. Nun wurden menschliche Überreste auf einer Bergwiese in Unterammergau gefunden. 
Nach vielen Gerüchten: Polizei findet menschliche Überreste auf Bergwiese

Kommentare