+
Komm’ in meine Arme: Jurorin Gerda Steiner gratuliert dem neuen Witze-Champion Toni Sponsel.

Oberbayerische Witze-Meisterschaft

Pointen-Champion kommt aus Mittenwald

  • schließen

Toni Sponsel hat‘s drauf: Bei der Oberbayerischen Witze-Meisterschaft in Ebersberg trumpfte die Mittenwalder Stimmungskanone groß auf und holte den Titel.

Ebersberg/Mittenwald – Lampenfieber? „Keine Spur“, sagt Toni Sponsel im Brustton der Überzeugung. Der Mittenwalder liebt die Bühne und das Publikum. Das hat der Gaudibursch nun ein weiteres Mal bewiesen. Bei der Oberbayerischen Witze-Meisterschaft landete er unangefochten auf dem Thron. Völlig verdient findet der Erfinder dieses Formats, Harry Meier (35). „Der Toni hat den Saal gerockt, er war einfach der Beste.“

Zum dritten Mal hatte der Oberpfälzer zur Oberbayerischen geladen – diesmal in den rappelvollen Alten Speicher von Ebersberg. Dort tummelt sich auf der Bühne vor Bauerntheater-Kulisse ein buntes Volk humoresker Gestalten – der eine reißt seine Schoten in Feuerwehruniform, der andere in der Krachledernen. Viele Witze bewegen sich unterhalb der Gürtellinie. Was Sponsel gar nicht mag. „Das muss doch nicht sein.“ Die rund 400 Zuschauer, die immer wieder freudetrunken klatschen, scheint die schlüpfrige Variante nicht zu stören.

Dass Sponsel, der nicht zuletzt als Stimmungskanone der legendären Viererspitzmusi und bei Gerd Rubenbauers Witzesendung Gaudimax 1992 aufgetrumpft hatte, unter den elf Kontrahenten als Titelanwärter ins Rennen geht, war von Anfang an klar.

Und Sponsel zeigt von Anfang an, wo der Hammer hängt. Bei seinen Witzen unter anderem in den Kategorien „Andere Länder, andere Sitten“ oder „Tiergeräusche“ beweist die pensionierte Verwaltungskraft aus dem Einwohnermeldeamt bei der Auswahl seiner Vorträge Gespür und Präzision. Tonis Pointen sitzen. Das hat er von seinem nicht minder humorvollen Vater Karl geerbt.

Nicht nur die Jury um Bühnen-Profi Gerda Steiner (vom gleichnamigen Theaterstadel) zeigt sich begeistert – auch die Zuschauer hat Sponsel mit erfrischendem Mittenwalder Charme im Nu erobert. Kein Wunder also, dass die Publikumswertung an ihn geht. „Ich bin einfach super angekommen.“

Im Finale gegen Rudi Breiteneicher aus Burghausen und Lokalmatador Martin Lechner aus Grafing, seines Zeichens CSU-Kreisrat, geht’s ums Ganze. Nun ist in der Temporunde fliegender Wechsel angesagt. Je kürzer der Witz, desto besser. Sponsel beginnt: „Sagt die Tochter: Mama, ich bin schwanger. Daraufhin die Mutter: Von wem? Antwort der Tochter: Die kennst Du alle ned.“ Nicht ein Versprecher kommt dem Mittenwalder Humor-Profi über die Lippen, andere hingegen stehen oft nur da wie Zinnsoldaten.

Sponsel spielt sie alle an die Wand, selbst dem Spaßvogel aus Grafing nutzt sein Heimvorteil nichts. „Damit hab’ ich mir das schönste Geburtstagsgeschenk selbst gemacht“, meint der überglückliche Pointen-Champion aus dem Oberen Isartal. Am 6. November wurde Sponsel 69 Jahre alt – kein Witz. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kampf ums Murnauer Rathaus: Phillip Zoepf steigt in den Ring
Der Kampf ums Murnauer Rathaus wird spannend: Wie zu erwarten war, greift nun auch Mehr-Bewegen-Chef Phillip Zoepf zur Kommunalwahl 2020 als Bürgermeisterkandidat an. …
Kampf ums Murnauer Rathaus: Phillip Zoepf steigt in den Ring
Schlimm zugerichtetes Hirschkalb stirbt qualvoll: Tierschützer haben schrecklichen Verdacht
Einen grausamen Tod musste ein Rotwildkalb in der Nähe von Oberau erleiden: Das Tier wurde offenbar gejagt und verletzt. Tierschützer haben einen besorgniserregenden …
Schlimm zugerichtetes Hirschkalb stirbt qualvoll: Tierschützer haben schrecklichen Verdacht
„Das Kranzbach“: Hoteldirektor King geht
Acht Jahre stand Klaus King im Luxushotel „Das Kranzbach“ an der Spitze. Ende Dezember ist dieses Kapitel offiziell geschlossen.
„Das Kranzbach“: Hoteldirektor King geht
Freitag geht es los: Erstes Skigebiet in Bayern startet in die Saison
Am Freitag startet das erste Skigebiet Bayerns in die Saison. Hier die zwei größten in der Region Garmisch-Partenkirchen und ein Geheimtipp.
Freitag geht es los: Erstes Skigebiet in Bayern startet in die Saison

Kommentare