+
Obszönes an Kinder-Spielgeräten.

Rätselraten in Mittenwald

Ausgerechnet am Spielplatz: Unbekannte schmieren Obszönes an die Geräte

  • schließen

Zum wiederholten Male wurde in Mittenwald fremdes Eigentum mit obszönen Worten und Zeichen beschmiert. Diesmal wüteten die Täter auf dem Spielplatz am Bürgerhaus. Dieser wurde im Juni erst von Ehrenamtlichen in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde saniert.

Mittenwald – „An den Sachen von den Kindern vergreifen, da seids g’scheid.“ Andreas Heilmann ist stocksauer. Erst vor wenigen Monaten wurde unter seiner Federführung in vielen ehrenamtlichen Stunden und in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Mittenwald der Spielplatz am Bürgerhaus saniert (wir berichteten). Seit vielen Wochen haben Kinder ihre Freude an den neuen Spielgeräten. Eltern treffen sich zum Ratschen. Ein Ort der Begegnung für Familien.

Am Samstag machte Heilmann die ärgerliche Entdeckung: Unbekannte haben das Areal mit obszönen Begriffen beschmiert. Die Wippe trägt nun das Wort „Penis“ in schwarzer Farbe. Auf dem Dach des kleinen Häuschens prangt jetzt ein Smiley mit geschlossenen Augen. Darüber zeichneten die Schmierfinken ein „P“. Sonstige Spielgeräte wurden mit schwarzer Farbe besprenkelt. „Ganz großes Kino ihr G...“, schreibt Heilmann auf der Internet-Plattform Facebook, als er die Bilder verbreitet.

Die Polizei Mittenwald ermittelt nun. Denn vielleicht könnten die aktuellen Schmierereien auf dem Spielplatz mit denen vom 17. Oktober zusammenhängen. Da hatten Unbekannte an Säulen der Grund- und Mittelschule sowie am Eisstadion unter anderem Hakenkreuze angebracht. Der Sachschaden lag bei 600 Euro. Ermittelt werden konnten fünf Burschen – neun oder zehn Jahre alt – aus dem Isartal.

„Wir überprüfen gerade, ob die beiden Vorfälle zusammenhängen“, teilt Dienststellenleiter Thomas Holzer mit. Dazu werden die verwendeten Sprayfarben analysiert und verglichen. Sollten es nicht die selben Täter sein und die Schmierfinken vom Spielplatz nicht ermittelt werden, müsste die Marktgemeinde Mittenwald für die Reinigung aufkommen. Wie hoch der Schaden ist, kann noch nicht beziffert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grüne rufen zur Radl-Demo gegen „Schildbürgerstreich“ auf
Der Großteil des Radwegs von Schwaiganger bis Murnau ist fast fertig. Nur der rund 720 Meter lange Abschnitt entlang der Staatsstraße, die hochwassersicher gemacht …
Grüne rufen zur Radl-Demo gegen „Schildbürgerstreich“ auf
Kampf ums Murnauer Rathaus: Phillip Zoepf steigt in den Ring
Der Kampf ums Murnauer Rathaus wird spannend: Wie zu erwarten war, greift nun auch Mehr-Bewegen-Chef Phillip Zoepf zur Kommunalwahl 2020 als Bürgermeisterkandidat an. …
Kampf ums Murnauer Rathaus: Phillip Zoepf steigt in den Ring
Schlimm zugerichtetes Hirschkalb stirbt qualvoll: Tierschützer haben schrecklichen Verdacht
Einen grausamen Tod musste ein Rotwildkalb in der Nähe von Oberau erleiden: Das Tier wurde offenbar gejagt und verletzt. Tierschützer haben einen besorgniserregenden …
Schlimm zugerichtetes Hirschkalb stirbt qualvoll: Tierschützer haben schrecklichen Verdacht
„Das Kranzbach“: Hoteldirektor King geht
Acht Jahre stand Klaus King im Luxushotel „Das Kranzbach“ an der Spitze. Ende Dezember ist dieses Kapitel offiziell geschlossen.
„Das Kranzbach“: Hoteldirektor King geht

Kommentare