Unerwartet hoher Zuschuss für Mittenwalder Isarsteg

Mittenwald - Bürgermeister Adolf Hornsteiner freut sich: Für den Bau des Isarstegs Unterer Rain gibt es Geld von der Regierung von Oberbayern. Mit 100000 Euro hätte der Rathauschef aber nicht gerechnet.

100 000 Euro bekommt die Marktgemeinde an Zuschüssen für den neuen Isarsteg am Unteren Rain. Dies sei eine Höhe, die der Rathauschef „so nicht erwartet“ habe. Umso mehr freut ihn die großzügige Unterstützung für das 219 000 Euro teure Projekt. Dieses setzt die Gemeinde parallel zu den laufenden Hochwasserschutz-Maßnahmen an der Isar um, für die das Wasserwirtschaftsamt Weilheim (WWA) verantwortlich ist.

Die erste Rate in Höhe von 20 000 Euro sei bereits bewilligt, teilt die Regierung in einer Pressemeldung mit. Ausgezahlt würden die Summen je nach Baufortschritt. Hornsteiner geht davon aus, dass die erste Rate „bald auf dem Tisch liegt“. Schließlich sind die Aufträge für den Bau des Stegs bereits vergeben. Er hofft, dass das Fundament bereits im September hergestellt werden kann.

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare