Unfall B2 Mittenwald
1 von 10
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 2 bei Mittenwald ereignet.
Unfall B2 Mittenwald
2 von 10
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 2 bei Mittenwald ereignet.
Unfall B2 Mittenwald
3 von 10
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 2 bei Mittenwald ereignet.
Unfall B2 Mittenwald
4 von 10
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 2 bei Mittenwald ereignet.
Unfall B2 Mittenwald
5 von 10
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 2 bei Mittenwald ereignet.
Unfall B2 Mittenwald
6 von 10
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 2 bei Mittenwald ereignet.
Unfall B2 Mittenwald
7 von 10
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 2 bei Mittenwald ereignet.
Unfall B2 Mittenwald
8 von 10
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 2 bei Mittenwald ereignet.

Stundenlange Straßensperrung 

Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß auf der B2

Ein folgenschwerer Frontalzusammenstoß hat sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 2 bei Mittenwald ereignet. Drei Schwerverletzte und die stundenlange Sperrung der Straße waren die Folge. 

Mittenwald - Drei Schwerverletzte – das ist die bittere Bilanz einer Horror-Karambolage, die sich am Sonntagabend auf der Bundesstraße 2 bei Mittenwald ereignet hat. Der vermutliche Auslöser der Kollision, in die zwei Autos verwickelt waren, ein 18-jähriger Isartaler, musste sogar mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik Murnau gebracht werden.

Der Verkehrsunfall trug sich gegen 17.30 Uhr zwischen den B 2-Ausfahrten Nord und Mitte zu. Wie der Mittenwalder Polizeichef Michael Weber mitteilt, kam dort der junge Einheimische „aus noch ungeklärter Ursache“ auf die Gegenspur und krachte frontal mit dem entgegensteuernden Wagen eines 26-Jährigen aus Amras/Tirol zusammen. Er und seine Begleiterin (25) zogen sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Die Rettungskräfte sorgten für den schnellen Transport ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen.

Ersten Zeugenangaben zufolge soll der Kleinwagen des 18-Jährigen unmittelbar vor dem folgenschweren Zusammenstoß „ins Schleudern und schaukelte sich regelrecht auf“, teilt Weber ferner mit. Über den aktuellen gesundheitlichen Zustand des mutmaßlichen Verursachers konnte der Inspektionsleiter gestern auf Nachfrage keine Aussage machen.

Auf jeden Fall entstand an beiden völlig demolierten Pkw Totalschaden. Die B 2 muste für zirka dreieinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Die alarmierte Mittenwalder Feuerwehr war mit 30 Mann in acht Fahrzeugen ausgerückt, die Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes war mit Notarzt nebst Helikopter am Unglücksort.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Die besten Bilder der Werdenfelser Autotage 2018
Das Interesse war groß: Etwa 10.000 Besucher ließen sich die Werdenfelser Autotage nicht entgehen. Sie bekamen viel geboten.
Die besten Bilder der Werdenfelser Autotage 2018
Großweil
BMW und KIA krachten zusammen: Großer Sachschaden, zwei Verletzte
Auf Grund einer Unaufmerksamkeit kam es am Freitag zu einem schweren Unfall auf der Staatsstraße 2062. Zwei Fahrer mussten behandelt werden. 
BMW und KIA krachten zusammen: Großer Sachschaden, zwei Verletzte
13 Atemschutzträger fit für die neue „Ampelregelung“
Sie nahmen die Sache mehr als ernst: 13 Feuerwehr-Kräfte absolvierten einen Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger. 
13 Atemschutzträger fit für die neue „Ampelregelung“
Unfall im Farchanter Tunnel: 14 Menschen verletzt
Am Samstagmittag ist es im Farchanter Tunnel zu einem Verkehrsunfall gekommen. 14 Menschen wurden teils schwer verletzt.
Unfall im Farchanter Tunnel: 14 Menschen verletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion