Mobilfunk-Streit in Uffing: Gemeinderat muss Entscheidung fällen

Uffing: - In der Frage, wo in Uffing Mobilfunkanlagen möglich sein sollen, steht bald eine Entscheidung an. Im Streit um die Antenne am Bahnhof ist hingegen kein Ende in Sicht.

Die Kommune ist dabei, einen speziellen Flächennutzungsplan für Mobilfunk aufzustellen. Künftig sollen Firmen Anlagen nur auf bestimmten Arealen im Außenbereich platzieren dürfen. Die Gemeinde will eine flächendeckende Versorgung bei möglichst geringer Strahlung gewährleisten. In Frage kommen die Standorte Sonnenstein, Kläranlage, Rußbichl und Gemeindewald. Im vorigen Jahr lagen die Unterlagen erstmals aus. Bürger und Netzbetreiber erhoben damals schwere Bedenken gegen die Planung. Der Standort Sonnenstein, der den Firmen am liebsten wäre, stößt bei einigen Einwohnern auf Bedenken.

Noch bis Anfang Februar läuft die zweite öffentliche Auslegung. Bürger, Behörden, Netzbetreiber und sonstige Stellen können Einwände einreichen. Anschließend wird der Gemeinderat eine heikle Entscheidung zu fällen haben. Es will zwar alle Welt mit dem Handy telefonieren, doch Mobilfunkanlagen möchte in der Regel niemand vor der Haustür haben. Angeblich soll es im Gemeinderat eine knappe Mehrheit pro Sonnenstein geben.

Derweil zieht sich der Rechtsstreit um die Antenne auf dem Bahnhofsdach hin. Rund ein Jahr ist bereits vergangen, seitdem die Telekom Revision einlegte. Es gibt bis dato jedoch noch keinen Verhandlungstermin am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Es „ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht absehbar, wann mit einer Terminierung gerechnet werden kann“, erklärte Sprecherin Birgit Schünemann.

Zur Erinnerung: Das Landratsamt stoppte 2009 die Montage einer Telekom-Antenne auf dem Bahnhof. Seitdem wird vor Gericht gestritten. Wie findet die Telekom es, dass sich der Fall so hinzieht? „Natürlich würden wir uns sehr freuen, wenn wir in der Sache eine schnelle Entscheidung hätten“, sagt Sprecherin Cordelia Hiller. Bürgermeister Rupert Wintermeier (WGU) zuckt mit den Achseln. „Keine Ahnung, warum das so lange dauert. Auf das Gericht haben wir keinen Einfluss.“ Die Gemeinde möchte derweil mit planerischen Mitteln verhindern, dass Mobilfunkanlagen künftig auf dem Bahnhofsdach platziert werden können. Hierfür will sie den Bebauungsplan „Eichenhain“ ändern. Die Unterlagen liegen derzeit nochmals öffentlich aus. Die Telekom wollte in Uffing eigentlich wegen der schlechten Versorgung eine provisorische Anlage errichten. Dies ist bis dato nicht passiert. „Wir bitten um Verständnis, dass wir nur dann eine Übergangslösung bauen, wenn wir in Aussicht gestellt bekommen, an dieser Stelle eine dauerhafte Station aufbauen zu können“, erläutert Sprecherin Hiller. Hintergrund sei, dass auch ein Provisorium sehr kostspielig sei. (roy)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Verdacht in Mittenwalder Seniorenheim - Lage in Murnauer Einrichtung spitzt sich zu
Die Lage im Murnauer Seniorenzentrum ist ernst.  Jetzt könnte das zweite Seniorenheim im Landkreis betroffen sein. In Mittenwald gibt‘s Corona-Verdachtsfälle.
Corona-Verdacht in Mittenwalder Seniorenheim - Lage in Murnauer Einrichtung spitzt sich zu
Mitten in der Corona-Krise: Thai-Kini residiert in Garmischer Luxushotel - und unternimmt Spazierflüge
Maha Vajiralongkorn, König von Thailand, wohnt trotz Coronavirus-Krise aktuell in einem Luxushotel in Garmisch-Partenkirchen - und lässt sich auch vom Reisen nicht …
Mitten in der Corona-Krise: Thai-Kini residiert in Garmischer Luxushotel - und unternimmt Spazierflüge
Hochzeiten, Taufen und Beerdigungen: In Corona-Zeiten läuft alles anders
Es ist bitter. Wer eine Hochzeit oder eine Taufe verschieben muss, freut sich nicht darüber. Das ist klar. Doch während der Corona-Krise sind große Feiern unmöglich. 
Hochzeiten, Taufen und Beerdigungen: In Corona-Zeiten läuft alles anders
Corona-Ausbruch in Seniorenzentrum in Murnau: Großeinsatz für BRK - Zwei Patienten in Klinik
In Murnau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist der Worst Case eingetreten: Im Seniorenzentrum Kemmelpark sind mehrere Bewohner und eine Pflegekraft am Coronavirus …
Corona-Ausbruch in Seniorenzentrum in Murnau: Großeinsatz für BRK - Zwei Patienten in Klinik

Kommentare