Münchner (79) treibt leblos im Staffelsee

Murnau - Tödlicher Badeunfall am Staffelsee: Badegäste haben am Mittwochnachmittag einen 79-Jährigen leblos aus dem Staffelsee geholt. Doch die Wiederbelebungs-Bemühungen waren vergebens.

Gegen 13 Uhr war der Münchner alleine von der Badeanstalt in Murnau in den See geschwommen. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd am Donnerstag mitteilte, soll sich der 79-Jährige nur 20 bis 25 Meter vom Ufer entfernt haben.

Als seine Lebensgefährtin am Ufer nur noch die Badekappe des Mannes sah, rief sie um Hilfe.

Weitere Badegäste sprangen sofort ins Wasser und holten den leblosen Mann aus dem See. An Land leiteten sie die Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Notarzt und Sanitäter setzten diese fort. Doch sie konnten den 79-Jährigen nicht mehr retten. Er verstarb noch vor Ort.

Die Kriminalpolizei Weilheim übernahm die Ermittlungen. Hinweise für ein Fremdverschulden gebe es nicht, sagte ein Polizeisprecher. (matt)

Rubriklistenbild: © MZV-Archiv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Brand in Moria: Kommen Flüchtlinge in den Kreis Garmisch-Partenkirchen? Grünen-Politiker stellt Forderung
Nach Brand in Moria: Kommen Flüchtlinge in den Kreis Garmisch-Partenkirchen? Grünen-Politiker stellt Forderung
Erst Bergtour, dann Quarantäne? Tirol ist Risikogebiet: Was Wanderer nun beachten müssen
Erst Bergtour, dann Quarantäne? Tirol ist Risikogebiet: Was Wanderer nun beachten müssen
Corona in Bayern: Skifahren im Normalbetrieb? Aiwanger mit deutlichen Worten zu Winter-Tourismus im Freistaat
Corona in Bayern: Skifahren im Normalbetrieb? Aiwanger mit deutlichen Worten zu Winter-Tourismus im Freistaat

Kommentare