+
Auch der Rettungsdienst ist bei der Suchaktion zur Stelle (Symbolbild).

Rettungskräfte am Staffelsee im Einsatz

Suchaktion: Helfer treffen jungen Mann auf der Insel Wörth an

Eine Suchaktion am Staffelsee bei Murnau konnte am Mittwoch erfolgreich abgeschlossen werden. Helfer trafen einen jungen Mann auf der Insel Wörth an.

Murnau - Eine Suchaktion hat am Mittwochnachmittag die Rettungskräfte auf Trab gehalten. Nach Polizeiangaben kam gegen 13 Uhr eine 37-jährige aus Huglfing zum Staffelsee-Ufer an der Murnauer Bucht. Dort lag Kleidung auf einer Wiese. Es befand sich jedoch keine Person in der Nähe. Zu dieser Zeit war kein klassisches Badewetter. Als bis 15.30 Uhr niemand bei der Bank erschien, informierte die Frau den Kioskbetreiber. Dieser kontaktierte die Integrierte Leitstelle. Da sich der Verdacht nach einem abgängigen Schwimmer erhärtete, wurden die Einsatzkräfte verständigt. Sie suchten im Uferbereich, auf den Inseln und der Wasserfläche. 

Auf der Insel Wörth wurde dann ein junger Mann angetroffen, der angab, seine Kleidung auf der Wiese an der Murnauer Bucht abgelegt zu haben, da er zu dem Eiland schwimmen wollte. Die Suche konnte damit beendet werden. Vor Ort waren die Freiwillige Feuerwehr Seehausen, der Rettungsdienst, die Wasserwachten Uffing und Kochel, die Polizeiinspektion Murnau mit dem Boot, die Schnellen Einsatzgruppen Schongau und Weilheim, der Einsatzleiter der Kreiswasserwacht sowie der Kreisbrandinspektor.  

roy

Auch interessant: Mann (68) stirbt nach Badeunfall am Staffelsee

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ostern in Zeiten von Corona: Ministranten ratschen - anders, aber ohne Risiko
Es ist Tradition. Eine, an der viele Ministranten trotz Corona-Krise festhalten wollen. Deshalb haben sie Wege gefunden, wie sie doch ratschen können. 
Ostern in Zeiten von Corona: Ministranten ratschen - anders, aber ohne Risiko
Mittenwalder Kasernen-Leben in drei Schichten
Alles ist anders während der Corona-Krise - auch bei den Mittenwalder Gebirgsjägern. So hat das Soldatenleben bisher nicht ausgesehen.
Mittenwalder Kasernen-Leben in drei Schichten
Ostersegen „to go“ in der Corona-Zeit: Pfarrer weiht Speisen über Autofenster
Ostern in der Corona-Krise: Für die Weihe der Speisen hat sich Pfarrer Rudolf Scherer im Pfarrverband Bad Kohlgrub etwas überlegt: einen Ostersegen ohne Kirche und …
Ostersegen „to go“ in der Corona-Zeit: Pfarrer weiht Speisen über Autofenster
„Statt Netflix“: Schüler (18) stampft Corona-Helfergruppe aus dem Boden - Viele ziehen mit
Luis Maurer ist 18 Jahre alt. Er wollte in der Corona-Pandemie helfen - und ist aktiv geworden. Der Grainauer hat dafür sogar 50 jugendliche Mitstreiter  gefunden.
„Statt Netflix“: Schüler (18) stampft Corona-Helfergruppe aus dem Boden - Viele ziehen mit

Kommentare