+
Auch der Rettungsdienst ist bei der Suchaktion zur Stelle (Symbolbild).

Rettungskräfte am Staffelsee im Einsatz

Suchaktion: Helfer treffen jungen Mann auf der Insel Wörth an

Eine Suchaktion am Staffelsee bei Murnau konnte am Mittwoch erfolgreich abgeschlossen werden. Helfer trafen einen jungen Mann auf der Insel Wörth an.

Murnau - Eine Suchaktion hat am Mittwochnachmittag die Rettungskräfte auf Trab gehalten. Nach Polizeiangaben kam gegen 13 Uhr eine 37-jährige aus Huglfing zum Staffelsee-Ufer an der Murnauer Bucht. Dort lag Kleidung auf einer Wiese. Es befand sich jedoch keine Person in der Nähe. Zu dieser Zeit war kein klassisches Badewetter. Als bis 15.30 Uhr niemand bei der Bank erschien, informierte die Frau den Kioskbetreiber. Dieser kontaktierte die Integrierte Leitstelle. Da sich der Verdacht nach einem abgängigen Schwimmer erhärtete, wurden die Einsatzkräfte verständigt. Sie suchten im Uferbereich, auf den Inseln und der Wasserfläche. 

Auf der Insel Wörth wurde dann ein junger Mann angetroffen, der angab, seine Kleidung auf der Wiese an der Murnauer Bucht abgelegt zu haben, da er zu dem Eiland schwimmen wollte. Die Suche konnte damit beendet werden. Vor Ort waren die Freiwillige Feuerwehr Seehausen, der Rettungsdienst, die Wasserwachten Uffing und Kochel, die Polizeiinspektion Murnau mit dem Boot, die Schnellen Einsatzgruppen Schongau und Weilheim, der Einsatzleiter der Kreiswasserwacht sowie der Kreisbrandinspektor.  

roy

Auch interessant: Mann (68) stirbt nach Badeunfall am Staffelsee

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ostallgäu: Münchnerin stürzt 70 Meter in die Tiefe - tödlich am Kopf verletzt
Tödlich endete ein Alpen-Ausflug für eine Frau aus München. Sie stürzte bei der Tour 70 Meter in die Tiefe und verletzte sich am Kopf.
Ostallgäu: Münchnerin stürzt 70 Meter in die Tiefe - tödlich am Kopf verletzt
Ausbau der Murnauer Postgasse: Ein Jahr Aufschub
Eigentlich sollte die Postgasse im Herzen Murnaus bereits nächstes Jahr ein neues Gesicht erhalten. Doch nun wird das Bauprojekt auf 2021 verschoben. Der Bauausschuss …
Ausbau der Murnauer Postgasse: Ein Jahr Aufschub
Bürgerliche ausgebremst: Darum sagt Mittenwalder Bau-Ausschuss nein
Die Bürgervereinigung will in Mittenwald ein Plus an Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer. Die Mehrheit des Bau- und Umweltausschusses sieht das im konkreten Fall …
Bürgerliche ausgebremst: Darum sagt Mittenwalder Bau-Ausschuss nein
Nie mehr Strafzettel: Parken per Smartphone in Oberammergau ab sofort möglich
Oberammergau zieht nach: Ab sofort muss man keine Parkscheine mehr am Automaten ziehen. Das bringt Vorteile mit.
Nie mehr Strafzettel: Parken per Smartphone in Oberammergau ab sofort möglich

Kommentare