+
Ansprechpartner mit neuer Broschüre: Ute Oberhauser (Ammergauer Alpen) und Simon Bauer (Blaues Land). 

Dieses Angebot gibt es 2017

Ammergauer Alpen und Blaues Land: Kompakte Broschüre für Vermieter

  • schließen

Wissen füllt Betten: Davon sind die Experten des Tourismusverbunds überzeugt. Deshalb gibt es heuer zum ersten Mal eine Broschüre, die wichtige Angebote für Vermieter beinhaltet. 

Oberammergau – Es ist eigentlich eine ganz einfache Rechnung: Je besser Gastgeber informiert sind, desto umfassender können sie beraten und Tipps geben und desto zufriedener sind dann auch die Gäste. Das spielt häufig eine entscheidende Rolle, wenn Ort und Quartier für den nächsten Urlaub gebucht werden. Seit 2011 geben die Ammergauer Alpen ihren Vermietern hier Hilfestellung und bieten im Rahmen der Tourismus-Akademie Schulungen und Weiterbildungsveranstaltungen an. Dies begann mit Themen wie „Wie arbeite ich mit dem Reservierungssystem richtig?“, „Wie vermarkte ich meine Zimmer oder Ferienwohnung?“ oder „Wie gestalte ich meine Homepage ansprechend?“

Auch 2017 gibt es für die Gastgeber der Ammergauer Alpen und durch die Kooperation ebenso für jene vom Blauen Land wieder ein attraktives und vielfältiges Leistungsangebot. Das im übrigen völlig kostenlos ist! Ute Oberhauser in Oberammergau betreut diesen Service: „Wir hoffen natürlich, dass unsere Vermieter wieder zahlreich die Angebote buchen. Auch Leistungsträger wie vom Einzelhandel oder Interessierte (Vereine) können sich anmelden.“ Zum ersten Mal sind heuer die Vorträge und Seminare (zehn Termine) sowie Führungen (fünf) in einer eigenen Broschüre kompakt zusammengefasst. Einfaches Beispiel: Wenn ein Vermieter mal an einer Brauereiführung im Kloster Ettal teilnimmt, kann er seinem Gast natürlich wertvolle und aktuelle Infos darüber geben.

1000 Gastgeber als Hauptzielgruppe

Gut 650 Gastgeber in den Ammergauer Alpen und deren 300 im Blauen Land richtet sich das Angebot. In den letzten Jahren hat das Interesse an der Akademie deutlich zugenommen. Oberhauser: „2016 hatten wir eine Auslastung von nahezu 70 Prozent.“ Auch Nachbarregionen, zum Beispiel das Starnberger Fünf-Seen-Land, können Veranstaltungen buchen, sie müssen dafür aber eine Gebühr bezahlen. Bei der Auswahl der Referenten und Dozenten lege man laut Oberhauser Wert auf Kompetenz und Erfahrung. Das Angebot lassen sich Ammergauer Alpen und Blaues Land einen fünfstelligen Betrag kosten: „Das ist es uns wert. Denn für uns ist es wichtig, dass unsere Vermieter gut geschult und informiert sind.“ Die Quartiergeber können im übrigen auch selbst Vorschläge für Seminare und Vorträge machen. „Die wir mitunter gerne aufgreifen“, so Oberhauser.

Schulungen gibt es dieses Jahr in Eventmanagement (Planung von Veranstaltungen), in das künftig geltende EU-Pauschalenrecht für Gastgeber, Beschwerdemanagement („Wenn der Gast streikt“), Gästebindung und -korrespondenz, E-Mail-Marketing und „Steuern, lenken, Kosten senken“. Weitere Vorträge betreffen Mitarbeiterführung, „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“, „Ausstattung von Ferienwohnungen“ und „Wo stehe ich mit meinem Produkt?“. Veranstaltungsorte sind das Haus des Gastes in Bad Kohlgrub und das Kultur- und Tagungszentrum in Murnau.

Das Programm

der Tourismus-Akademie liegt ab dem Wochenende auch bei den Tourist-Informationen Garmisch-Partenkirchen, Grainau, Farchant, Oberau und Eschenlohe zur Abholung bereit. Die Gastgeber von Ammergauer Alpen und Blauem Land haben es bereits erhalten.

Kontakt, Anmeldung & Info:

Ute Oberhauser, 08822/922 740

Mail uo@ammergauer-alpen.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeiter bei Unfall verletzt  
Garmisch-Partenkirchen - Ein 54-jähriger Mann hat sich am Dienstag in Garmisch-Partenkirchen bei einem Arbeitsunfall Verletzungen zugezogen. Er wurde ins Klinikum …
Arbeiter bei Unfall verletzt  
Zu Ehren des Märchenkönigs: Die Bergfeuer brennen wieder
Der 24. August ist ein Jahres-Höhepunkt in Oberammergau: An diesem Tag erinnern sich die Einheimischen an den Märchenkönig.
Zu Ehren des Märchenkönigs: Die Bergfeuer brennen wieder
Ettaler Berg: Labiler Fels sorgt für Vollsperrung
Mitten in der Ferienzeit geht am Ettaler Berg nichts mehr: Ab kommenden Montag wird die Straße tagsüber zwei Wochen lang komplett gesperrt.
Ettaler Berg: Labiler Fels sorgt für Vollsperrung
„Fahr ma obi am Wasser“: Isartal spielt zentrale Rolle 
Er schwimmt auf einer Erfolgswelle: Der Dokumentarfilm „Fahr ma obi am Wasser“ von Walter Steffens stößt auf überaus positive Resonanz. Auch im Isartal. Dort, wo die …
„Fahr ma obi am Wasser“: Isartal spielt zentrale Rolle 

Kommentare