+
Ein Foto des Unfallortes.

20-jähriger Schongauer angefahren

An der Werdenfels Kaserne: Auto rammt Fußgänger - schwere Verletzungen

Am Samstagmorgen ist auf Höhe der Werdenfels Kaserne ein schwerer Unfall passiert. Ein Fußgänger wurde beim Überqueren der Fahrbahn erfasst und schwer verletzt.

Murnau - Am Samstag in den Morgenstunden kam es in Murnau am Staffelsee auf der Weilheimer Straße / B2 Höhe der Bundeswehr Werdenfelser Kaserne zu einem schweren Unfall bei dem ein 20-Jähriger aus Schongau schwer verletzt wurde. Ein PKW, Dacia Duster fuhr ortseinwärts auf der Weilheimerstraße. Auf Höhe der Kaserne prallte dieser mit einem querenden Fußgänger auf der Straße zusammen, berichte die Polizei.

Mit schweren Verletzungen wurde der Schongauer in die Unfallklinik Murnau gebracht. Wie es zu dem Zusammenstoß kam, muss nun ein Gutachter klären, der von der Staatsanwaltschaft angefordert worden ist. 

Die Straße war aufgrund der Rettungsmaßnahmen und für die Arbeit des Gutachters über Stunden halbseitig gesperrt.

Dominik Bartl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Garmisch-Partenkirchen: Kink und Reindl tragen sich ins Goldene Buch ein
Diese Ehre wird nicht jedem zuteil: Marcus Kink und Franz Reindl schon. Kink, Silbermedaillengewinner mit der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft in Pyeongchang, und …
Garmisch-Partenkirchen: Kink und Reindl tragen sich ins Goldene Buch ein
Murnauer Schwimmbad noch nicht vom Tisch
Das Thema Schwimmbad bewegt die Murnauer Teenager nach wie vor: Das wurde auch bei der Jugendbürgerversammlung deutlich. 
Murnauer Schwimmbad noch nicht vom Tisch
Werdenfelser Autotage: Das ist dieses Mal geboten
Am Wochenende ist es wieder so weit: Die Werdenfelser Autotage lassen die Garmisch-Partenkirchner Fußgängerzone zu einer Erlebnismeile für große und kleine Autofans …
Werdenfelser Autotage: Das ist dieses Mal geboten
Jagd auf Raser geht in Mittenwald weiter
Die Blitzer-Offensive in Mittenwald wird fortgesetzt. Das hat am Montagabend der Bau- und Umweltausschuss mehrheitlich beschlossen. Nur die Freien Wähler sträubten sich …
Jagd auf Raser geht in Mittenwald weiter

Kommentare