Drei Rauchgaslüfter bringt die Feuerwehr am Eingang des Gebäudes in Stellung.
+
Drei Rauchgaslüfter bringt die Feuerwehr am Eingang des Gebäudes in Stellung.

Einsatz am Dienstag gegen 11 Uhr

Brand in Murnauer Schreinerei: Feuerwehren sind schnell zur Stelle

In der Schreinerei der Marktgemeinde Murnau im Schloßhof hat es am Dienstag gegen 11 Uhr gebrannt. Ursache war ein Feuer in der Absauganlage der Einrichtung.

Murnau – Schreck am späten Vormittag: Am Dienstag drangen kurz vor elf Uhr Rauchschwaden aus dem Tor der Schreinerei der Marktgemeinde Murnau im Schloßhof. Ursache war ein Brand in der Absauganlage der Einrichtung. Innerhalb weniger Minuten waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Murnau, Weindorf und Seehausen mit mehreren Fahrzeugen herbeigeeilt, die den Brand binnen kürzester Zeit löschten. „Dort, wo der Motor in der Absauganlage drinsitzt, ist das Feuer ausgebrochen“, erklärte Kreisbrandinspektor Herbert Maurus gegenüber dem Murnauer Tagblatt. „Wir müssen jetzt die Leitungen wegbauen und schauen, ob sich das Feuer über sie ausgebreitet hat. Über die Ursache kann ich noch nichts sagen.“

Museumschefin erleichtert

Mittels mehrerer Rauchgaslüfter wurde das Gebäude vom Eingang aus entlüftet. Erleichtert über den so schnell gelöschten Brand zeigte sich Museumsleiterin Dr. Sandra Uhrig, die mit ihrem Team von der anderen Hofseite aus das Geschehen verfolgte. „Unser Museumsdepot befindet sich im gleichen Gebäude, in dem das Feuer ausgebrochen ist“, sagte die Kunsthistorikerin. „Dazwischen befindet sich zwar eine Brandschutzmauer, aber der Dachstuhl ist der Schwachpunkt. Unsere Wehr ist schon eine Super-Truppe.“ Im gleichen Sinne äußerte sich Bürgermeister Rolf Beuting (ÖDP/Bürgerforum), der an den Brandort geeilt war. Verletzt wurde nach Angaben der Polizeiinspektion Murnau niemand.  

her

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare