Murnauer wird Opfer einer russischen Betrügerin

Senior fällt auf angebliche Herzdame herein

Murnau - Hereingefallen: Ein 84-Jähriger ist einer Betrügerin auf den Leim gegangen. Sie machte ihm Avancen, wollte ihn aber nur abzocken.

Opfer eines Callcenter-Betrugs ist ein 84-jähriger Mann aus Murnau geworden. Er fiel, wie die Polizei jetzt mitteilte, bereits Mitte Dezember auf eine russische Frau herein, die ihm per E-Mail vorgetäuschte Liebesbekundungen schickte. Der Senior überwies ihr für das Visum und den Flug von Moskau nach München 600 Euro – später nochmals wegen angeblicher Einreiseschwierigkeiten 4500 Euro. Natürlich kam die Dame nie an. Die zweite Transaktion konnte noch gestoppt werden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgerentscheid zum Kurhaus hinfällig
Antrag angenommen: Die Gemeinde Bad Bayersoien kommt den Forderungen der Initiatoren des Bürgerbegehrens nach. Jetzt wird das öffentliche Verfahren eingeleitet.
Bürgerentscheid zum Kurhaus hinfällig
Für Geschwister soll’s billiger werden
Es war die Stunde der Formulierungskünstler und – fast klar – eine Rechtsanwältin hat gesiegt. Die Frage ist nur, ob das auch vorhalten wird. Als es in der Sitzung des …
Für Geschwister soll’s billiger werden
Nach Ski-Sturz querschnittsgelähmter Niko kämpft sich zurück
Ein Sturz beim Training im Kaunertal hat Nikolai Sommers Leben verändert. Für immer: Der 16-Jährige, der als Nachwuchstalent des Deutschen Skiverbands galt, ist …
Nach Ski-Sturz querschnittsgelähmter Niko kämpft sich zurück
Kommunaler Wohnungsbau: Gemeinde gibt Gas
Die Marktgemeinde Murnau macht ernst mit dem kommunalen Wohnungsbau am Längenfeldweg: Jetzt wurde als erster Schritt der Architektenwettbewerb dazu auf den Weg gebracht.
Kommunaler Wohnungsbau: Gemeinde gibt Gas

Kommentare