Ab sofort...

Einsatz von Glyphosat: Jetzt reagiert Murnau

Erst Oberau, jetzt Murnau: Die Gemeinde verzichtet auf den Einsatz von Herbiziden mit dem Wirkstoff Glyphosat. Bürgermeister Beuting fordert vom Landkreis, ebenfalls so vorzugehen.

Murnau - Der Markt Murnau verzichtet ab sofort auf den Einsatz von Herbiziden mit dem Wirkstoff Glyphosat. Bürgermeister Rolf Beuting (ÖDP/Bürgerforum) hat sämtliche Dienststellen angewiesen, das Herbizid nicht mehr einzusetzen. Damit gehört Murnau gemeinsam mit Oberau zu den ersten beiden Gemeinden im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, die auf eigenen und verpachteten Flächen zum konsequenten Verzicht auf den Einsatz von glyphosathaltigen Mitteln verpflichten. 

„Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen muss hier unbedingt nachziehen, sonst verliert er seine Glaubwürdigkeit als Gesundheits- und Tourismusregion“, betont Beuting. „Wir werben im Landkreis mit einem einmaligem Natur- und Landschaftserlebnis. Da passt es nicht, dass wir Giftstoffe einsetzen, die im Verdacht stehen, Krebs zu erregen und Bienensterben zu verursachen. Wir müssen die Schöpfung bewahren und dürfen uns nicht unsere Lebensgrundlage zerstören.“

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sozialministerin Kerstin Schreyer über Hoffnung und den Umgang mit Menschen
Zufriedenheit in sich selbst finden: Das hat die CSU-Politikerin beim Wirtshausgespräch in Oberammergau gefordert. 
Sozialministerin Kerstin Schreyer über Hoffnung und den Umgang mit Menschen
1,3 Promille intus: Mann (20) gerät auf Gegenfahrbahn und verursacht Unfall
In Mittenwald hat‘s gekracht: Ein Hesse verursachte einen Verkehrsunfall. Es war Alkohol im Spiel. 
1,3 Promille intus: Mann (20) gerät auf Gegenfahrbahn und verursacht Unfall
Bahn bleibt auf Weg zur Zugspitze in Tunnel liegen
Verkehr stand zwischenzeitlich still: Wegen einer Störung im Zugspitz-Tunnel mussten die Fahrgäste umsteigen. Betroffen war nur die Bergstrecke. 
Bahn bleibt auf Weg zur Zugspitze in Tunnel liegen
Ortszentrum als böllerfreie Zone?
Es ist ein alter Brauch, in der Silvesternacht das neue Jahr mit Feuerwerken zu begrüßen. Doch das Zünden von Raketen und Krachern bringt auch Gefahren, Lärm und Müll …
Ortszentrum als böllerfreie Zone?

Kommentare