+
Völlig zerstört: die Frontpartien der beiden Autos, die bei Großweil zusammengestoßen sind.

Missglücktes Überholmanöver mit gravierenden Folgen

Zwei Schwerverletzte bei Frontalkollision

  • schließen

Eine Wallgauerin (28) und ein Murnauer (35) sind am frühen Montagmorgen bei einer Frontalkollision so schwer verletzt worden, dass sie per Hubschrauber in die Unfallklinik kamen. Ursache war ein missglücktes Überholmanöver.

Die Wallgauerin war gegen 6.35 Uhr auf der Staatsstraße 2062 von Kochel in Richtung Großweil unterwegs gewesen. Als sie auf Höhe von Unterau überholte, stieß ihr Wagen nach Angaben der Polizei mit dem entgegenkommenden Pkw des Murnauers zusammen. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 10 000 Euro. Die beiden Autos wiesen einen Totalschaden auf.

Die Straße blieb bis etwa 10.50 Uhr für die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens gesperrt. Unter anderem war die Feuerwehr Groß- und Kleinweil im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rund 10.000 Besucher dabei: Das war bei den Werdenfelser Autotagen geboten
Aus Fußgänger- wurde am Wochenende eine Fahrzeugzone: 220 Exemplare wurden bei den Werdenfelser Autotagen ausgestellt. 
Rund 10.000 Besucher dabei: Das war bei den Werdenfelser Autotagen geboten
SEK-Einsatz in Psychiatrie: Mann (31) droht mit Suizid 
Aufregung in den Mittagsstunden: In der kbo-Lech-Mangfall-Klinik in Garmisch-Partenkirchen wehrte sich ein Mann gegen eine Verlegung in eine andere Station - und löste …
SEK-Einsatz in Psychiatrie: Mann (31) droht mit Suizid 
Geplanter Kuhstall stinkt Nachbarn
In Grafenaschau gibt es Ärger wegen eines geplanten Kuhstalls. Die Nachbarn befürchten Geruchsbelästigung. Auch die Schwaigener Gemeinderäte sind nicht glücklich mit dem …
Geplanter Kuhstall stinkt Nachbarn
Lückenschluss im Radwegenetz
Für die Radfahrer ist eine Tour rund um den Riegsee nun attraktiver geworden: Auf einer Strecke von 250 Metern nördlich des Sees wurde im Herbst vergangenen Jahres ein …
Lückenschluss im Radwegenetz

Kommentare