+
Land unter: Das Murnauer Moos kann die Wassermassen nicht mehr aufnehmen, daneben die gesperrte B 2. 

Hochwasser im nördlichen Landkreis

Überflutete Straßen, Murnauer Moos ein riesiger See

  • schließen

Der Dauerregungen am vergangenen Wochenende hat vor allem im nördlichen Landkreis zu Überschwemmungen geführt.  Die Staatsstraße 2062 bei Achrain sowie die Bundesstraße 2 südlich von Murnau mussten gesperrt werden.

Murnau/Ohlstadt – Angesichts des Dauerregens war dies zu erwarten: Bereits am Freitagabend musste die Staatsstraße 2062 bei Achrain – wie schon so oft in der Vergangenheit – gesperrt werden. Dort war die Fahrbahn, die dringend angehoben und hochwassersicher gemacht werden müsste, von der Loisach überspült worden und stand zum Teil fast einen Meter unter Wasser. Doch damit nicht genug: Samstagmittag war auch südlich von Murnau auf der Bundesstraße 2 kein Weiterkommen mehr. Das Moos konnte die Wassermassen nicht mehr aufnehmen und verwandelte sich in einen riesigen See. Die Folge: Auch die B 2 zwischen Hechendorf und der Abzweigung nach Ohlstadt wurde überschwemmt und musste für den Verkehr abgeriegelt werden.

Dass es bei Hochwasser die B 2 erwischt, das war aufgrund von Vorkehrungen schon länger nicht mehr der Fall. Doch die ausgebaggerten Gräben und die höhergelegte Fahrbahn blieben am Wochenende wirkungslos. Laut Angaben der Murnauer Polizei, die gestern von einer insgesamt „noch sehr angespannten Lage“ sprach, war das Wasser in dem besagten Abschnitt auf der B 2 auf einer Länge von 200 Metern etwa einen halben Meter tief.

Die Autofahrer mussten längere Umwege in Kauf nehmen. Wer in Richtung Süden wollte, dem blieb nur die Route über die Autobahn 95 oder den Ettaler Berg. Ein Problem war, dass auf der B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau einseitig das Wasser stand und zu Stauungen bis zurück auf die A 95 führte. Für Verwirrung sorgte die Beschilderung bezüglich der Bauarbeiten am Ettaler Berg. Viele Verkehrsteilnehmer nahmen an, dass dieser nicht passierbar ist. Dabei war er frei befahrbar. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Peter Nagel geht nach Berchtesgaden - mit gutem Bauchgefühl
Die nächste Doppelspitze erwartet Tourismusdirektor Peter Nagel an seinem neuen Arbeitsplatz. Zum 1. April 2018 wechselt er nach Berchtesgaden. 
Peter Nagel geht nach Berchtesgaden - mit gutem Bauchgefühl
Murnauer Schwimmbad-Debatte: Manlik gibt Rapp contra
Der Bedarf für ein Schulschwimmbad in Murnau ist vorhanden. Da sind sich die Marktgemeinderäte einig. Ob so ein Projekt auch finanziert werden kann, ist bis dato unklar. …
Murnauer Schwimmbad-Debatte: Manlik gibt Rapp contra
Marco Wanke probt für den Eistanz im rosa Tutu 
Der Countdown läuft. Nur noch zwei Wochen, dann muss sich Marco Wanke im Olympia-Eisstadion beweisen – mit einer Kür im rosa Tutu. Das Training ist hart, sagt der …
Marco Wanke probt für den Eistanz im rosa Tutu 
Lebensmüde: Maskierter Mann klettert auf Kran für diesen Blick über den Eibsee
Dieses Video dürfte für Diskussionen im Netz sorgen: Ein maskierter Mann klettert auf einen hohen Kran, ist dabei völlig ungesichert. 
Lebensmüde: Maskierter Mann klettert auf Kran für diesen Blick über den Eibsee

Kommentare