Murnauer erhalten Strafanzeige und Rechnung

Teurer Graffiti-Unfug: Schüler sollen Schaden begleichen

  • schließen

Eine kostspielige Quittung bekommen zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche aus Murnau nach einer Graffiti-Tour durch ihren Heimatort: Die beiden Schüler, die von der Polizei als mutmaßliche Täter ermittelt worden sind, sollen den Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro, den sie offenbar angerichtet haben, begleichen.

Murnau Weiter komme auf die zwei Jugendlichen noch jeweils eine Strafanzeige wegen des Verdachts mehrfacher Sachbeschädigung zu, teilte die Polizeiinspektion mit.

Die zwei Schüler sollen in der Nacht auf Dienstag, 1. August, quer durch Murnau gezogen sein und mit einer Lackspraydose lilafarbene Graffiti-Schmierereien hinterlassen haben. Verunstaltet zurück geblieben sind diverse Gebäudemauern, Gehwege und Schilder, die Fassade einer Tankstelle, der Fahrradunterstand an der Mittelschule, die Mauer an einem Spielplatz und ein Stromverteilerhäuschen. Auf der Straße vor der Polizeiinspektion war die Beschimpfung „Fuck You“. zu lesen.  sj

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Bunsenbrenner Hecke abgefackelt
Ein Murnauer wollte eigentlich nur Unkraut beseitigen. Am Ende musste die Feuerwehr mit 21 Kräften ausrücken.
Mit Bunsenbrenner Hecke abgefackelt
6000 Euro Schaden: Spritztour mit geklautem Auto
Rund 6000 Euro Schaden haben vermutlich zwei Jugendliche bei einer Spritztour verursacht. Offenbar fanden sie einen Schlüssel - und starteten das Auto des Deutschen …
6000 Euro Schaden: Spritztour mit geklautem Auto
25 Jahre Schloßmuseum: Murnaus Kultur-Flaggschiff
Die Kulturszene geizt bekanntlich nicht mit Superlativen. Aber im Falle des Murnauer Schloßmuseums sind diese mehr als gerechtfertigt. Denn die Einrichtung der …
25 Jahre Schloßmuseum: Murnaus Kultur-Flaggschiff
Heimatsound-Festival: Kofelgschroa in neuer Besetzung dabei
Wer spielt beim Heimatsound-Festival in Oberammergau? Diese Fragen dürften sich einige Musikfreunde gestellt haben. Jetzt stehen 12 von 13 Bands fest. Der Haken: Das …
Heimatsound-Festival: Kofelgschroa in neuer Besetzung dabei

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.