Sri Lanka: Islamischer Staat reklamiert Terror für sich - zwei Täter nun bekannt

Sri Lanka: Islamischer Staat reklamiert Terror für sich - zwei Täter nun bekannt
+
Bereiten das Kulturknall-Festival vor: die Menschen-Helfen-Mitglieder, hier mit (vorne v. r.) Monika Benn und Detlef Antz (Beiräte Murnauer Parklandschaft), Stephanie Neumeir-Schrank (Zweite Vorsitzende), Dr. Robert Roithmeier (Erster Vorsitzender) und Florian Flecks (Schriftführer). 

Verein Menschen Helfen stellt Pläne vor

Zum 100. Geburtstag des Architekten: Kulturknall 2019 findet im Seidlpark statt

Seit 1993 unterstützt der Seehauser Verein Menschen Helfen Kinder in Osteuropa. Um die Projekte zu finanzieren, organisiert er seit 26 Jahren das beliebte Kulturknall-Festival. Heuer steigt dieses im Murnauer Seidlpark.

Seehausen/Murnau – Dass der Kulturknall 2019 vom 18. bis 21. Juli im Murnauer Seidlpark stattfindet, steht für die Organisatoren schon länger fest. Zu seinem 100. Todestag möchte man den Architekten und Musikliebhaber Emanuel von Seidl (1856 bis 1919) in den Mittelpunkt der Festivitäten rücken. Den Stand der Planungen stellte der Seehauser Verein Menschen Helfen nun auf seiner Jahresversammlung in der Westtorhalle vor.

Noch zu Lebzeiten hatte Seidl in seinem Park rauschende Feste gefeiert und bewiesen, dass das Areal für kulturelle Veranstaltungen mehr als tauglich ist. Auch der „Klingende Seidlpark“, den die Camerloher Musikschule organisiert hatte, war ein Besuchermagnet. Dass ein Kulturknall in solch einer Umgebung etwas Besonderes sein muss, schrieben sich die Organisatoren auf die Fahnen. Deshalb holten sie zur Unterstützung das Freie Theater Murnau mit ins Boot. Schon 1910 hatte Max Reinhardt in der Grünanlage eine Freilichtaufführung des Shakespeare-Klassikers „Ein Sommernachtstraum“ inszeniert. 1999 gab es dort „Szenen aus dem Sommernachtstraum“ zu sehen.

Daran möchte Regisseur Jonas Meyer-Wegener anknüpfen. „Wir sind noch in der Anfangsphase“, erklärte Monika Langer, die als Vertreterin der Spielervereinigung erschienen war. Es gibt jedoch schon viele Ideen. So soll das Stück nicht an einer Stelle stattfinden, sondern den gesamten Park beleben. Deshalb sind fünf aufeinanderfolgende Spielorte angedacht. Beginnen möchte man auf der Wiese unterhalb des Areals, wo einst die Seidlvilla stand. Von dort will man weiterziehen zum Freundschaftshügel, um dann noch zweimal die Perspektive zu wechseln. Jeden Szenenwechsel soll ein dargestellter Emanuel Seidl anführen. Zusammen mit einem Festvolk in historischer Kleidung und gekrönt von einem Privatchor soll diese illustre Gesellschaft vorausflanieren und die Zuschauer zum nächsten Platz geleiten.

„Wir wollen überall gewesen sein und uns den Park in seiner ganzen Größe zurückholen“, betonte Langer. Eine Aussage, die besonders gut auf die finale Station zutrifft. Die soll sich nämlich beim ehemaligen Badehaus, dem Gloriettl abspielen. Vom einstigen Bau sind derzeit nur noch die Grundmauern zu sehen. Seit Jahren bemüht sich der Verein Murnauer Parklandschaft darum, das Gebäude wieder aufbauen zu dürfen. Unlängst hatte man die Genehmigung erhalten, die Silhouette in Form einer Holzkonstruktion temporär wieder hinzustellen. Dr. Robert Roithmeier, der Vorsitzende von Menschen Helfen, verkündete in diesem Zusammenhang eine kleine Sensation: „Glücklicherweise ist vor zwei Wochen im Archiv des Schloßmuseums der Original-Bauplan von Seidl wieder aufgetaucht. Wir haben also die genauen Maße, um zu zeigen, wie das Gloriettl einmal aussah.“ Den Verein Murnauer Parklandschaft freut‘s. „Nachdem 1972 die Seidlvilla so schonungslos abgerissen wurde, ist das eine kleine Wiedergutmachung“, sagte Beisitzer Detlef Antz.

Zur abendlichen Unterhaltung haben sich die Oberstufenschüler des Staffelsee-Gymnasiums etwas einfallen lassen. Im Zuge eines P-Seminars wollen sie zwei Gartenfeste mit klassischer Musik und einer Big Band veranstalten. Verkleidet mit Gewändern aus Seidls Epoche möchten sie die Gäste in die Zeit der Moderne, des Jugendstils und des Expressionismus zurückversetzen.

Beate Berger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Thai-König an Zugspitze gesichtet - sein Outfit überrascht
Thailands König Maha Vajiralongkorn ist immer wieder in Bayern unterwegs. Jetzt wurde er an der Zugspitze gesichtet - in einem gewagtem Outfit.
Thai-König an Zugspitze gesichtet - sein Outfit überrascht
Bergwald in Flammen: Jetzt ist Ursache für Brand an Ostern klar - mehr als 100 Retter im Einsatz
Ein Großeinsatz forderte bis zu 150 Einsatzkräfte rund um Ohlstadt. Ein Bergwald stand am Ostersonntag in Flammen. Jetzt ist die Ursache des Feuers klar.
Bergwald in Flammen: Jetzt ist Ursache für Brand an Ostern klar - mehr als 100 Retter im Einsatz
GAP
Sport als Therapie: Neue Behandlung bei Kinderrheuma
Sport galt lange als tabu für Rheumapatienten. Das soll sich ändern. An der Kinderrheumaklinik in Garmisch-Partenkirchen läuft eine auf vier Jahre angelegte Studie an.
Sport als Therapie: Neue Behandlung bei Kinderrheuma
Herrschinger schlägt Murnauer mit Faust ins Gesicht 
Handfester Streit nach Überholmanöver bei Ohlstadt: Ein Herrschinger hat am Karfreitag einem Murnauer mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen.
Herrschinger schlägt Murnauer mit Faust ins Gesicht 

Kommentare