Eine Schildkröte läuft über eine Steinplatte (Symbolfoto), Kriechtier.
+
Eine Schildkröte läuft über eine Steinplatte (Symbolfoto).

Am Sonntagmittag am Philosophenweg

Starker Rauch: Schildkröte stirbt in Murnau bei Kellerbrand

Eine Schildkröte ist am Sonntagmittag in Murnau bei einem Kellerbrand gestorben. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Murnau - Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Sonntagmittag in einem Haus am Philosophenweg in Murnau ein Kellerbrand ausgebrochen. Dabei starb eine Schildkröte. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr stellten starke Rauchentwicklung im Keller eines Einfamilienhauses fest. Mit schwerem Atemschutz ausgerüstet, bahnten sie sich ihren Weg. Den Brand konnten sie schnell löschen.

Zweite Schildkröte in Tierklinik

Zwei Schildkröten hatten im Keller ihre Heimat. Die Ehrenamtlichen der Feuerwehr brachten die Tiere schnell ins Freie. Für eines kam aber jede Hilfe zu spät. „Die zweite Schildkröte wurde von ihren Besitzern in eine Münchner Tierklinik gebracht“, berichtete Kommandant Florian Krammer. Nachdem ordentlich gelüftet wurde, war das Haus wieder rauchfrei. Krammer und seine 25 Kameraden konnten nach einer Stunde wieder abrücken und ins Gerätehaus zurückkehren. Der BRK-Rettungsdienst musste zum Glück nicht eingreifen.  

db

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare