+
Schwer beschädigt: die am Unfall beteiligten Fahrzeuge. Der Fiat der Unfallverursacherin überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Drei Verletzte, hoher Sachschaden

Auf Gegenfahrbahn geraten: Seniorin verursacht Frontalzusammenstoß

  • Andreas Seiler
    VonAndreas Seiler
    schließen

Drei Verletzte und rund 35 000 Euro Schaden - das ist die Folge eines Unfalls, der sich am nördlichen Ortsausgang Murnaus ereignet hat.

Murnau - Einen Frontalunfall hat am Mittwoch, 25. September, gegen 17.10 Uhr eine 76-jährige Murnauerin verursacht. Sie war laut Polizeibericht mit ihrem Fiat auf der Bundesstraße 2 in Richtung Staffelsee-Gemeinde unterwegs, als sie aus bisher ungeklärter Ursache in der Nähe der Abzweigung in die Poschinger Allee auf die Gegenfahrbahn geriet. 

Dort touchierte sie den Hyundai eines 35-jährigen Peißenbergers. Anschließend kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem weiteren Hyundai, an dessen Steuer eine 23-Jährige aus Penzberg saß. Der Wagen der Seniorin überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Alle Beteiligten wurden mit leichten Verletzungen in die Unfallklinik Murnau gebracht. 

+++ Aktuell: Kein Handynetz: Schwerverletzter bricht allein im Schnee zusammen - Garmisch-Partenkirchen

Murnau: Auf Gegenfahrbahn geraten - Seniorin verursacht Frontalzusammenstoß

Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von 35 000 Euro. Ärgerlich: Bei der Unfallaufnahme fuhr ein 44-Jähriger aus Murnau mit seinem Pkw vorbei und filmte mit dem Handy die Unfallstelle. Den Gaffer erwartet nun ein Bußgeldverfahren. 

Ein kurioser Verkehrsunfall ereignete sich derweil in Weilheim. Dort beschädigte ein Autofahrer zunächst die Bahngleise und beginn dann Fahrerflucht. Doch statt sich zu stellen, betrank er sich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare