+
Die Dienste der Polizei sind gefragt, als der Gautinger sich mit dem Auto verirrt (Symbolbild).

Polizeiinspektion Murnau

Ausflügler auf Abwegen: Mann (91) landet mit seinem Auto im Wald

Ein 91-jähriger Gautinger ist am Samstag bei Murnau mit seinem Auto auf Abwege geraten. Letztlich blieb er zwischen zwei Bäumen stecken.

Murnau- Ein 91-jähriger Mercedes-Fahrer aus Gauting ist am Samstag bei einem Ausflug in Murnau gehörig auf Abwege geraten. Wie die Polizei meldet, befuhr der Senior zunächst die Ramsachstraße ortsauswärts ins Murnauer Moos. An der Ähndl-Gaststätte und dem Wanderparkplatz hielt er jedoch nicht an, ignorierte mehrere Verbotszeichen und fuhr auf dem schmalen, unbefestigten Fußweg weiter durchs Moos in Richtung Moosrain. Als der Weg irgendwann in einem Wald endete, stoppte er immer noch nicht. Letztendlich blieb er mit seinem Mercedes zwischen zwei Bäumen stecken. Das Fahrzeug wurde dann von zwei Beamtinnen der Polizeiinspektion Murnau befreit und zum Parkplatz zurückgebracht. Dort wurde der 91-Jährige von seiner Tochter abgeholt, die verständigt worden war.  

roy

Auch interessant:  90-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Extrem hohe Preise: Garmisch-Partenkirchens Villen teurer als auf Sylt 
Garmisch-Partenkirchen ist teuer. Das ist nicht neu. Für Villen sowie freistehende Ein-und Zweifamilienhäuser im Premiumsegment muss man finanziell aber extrem tief in …
Extrem hohe Preise: Garmisch-Partenkirchens Villen teurer als auf Sylt 
Ekel-Alarm am Walchensee: Wasserwacht zeigt „Hinterlassenschaften“ von Badegästen - und klagt an
Mit Fotos, die nichts mit den sonst so schönen Bildern vom Walchensee zu tun haben, rüttelt jetzt die Wasserwacht Walchensee auf. Zu sehen ist wirklich Unappetitliches.
Ekel-Alarm am Walchensee: Wasserwacht zeigt „Hinterlassenschaften“ von Badegästen - und klagt an
Allzeit bereit für den Winter: Auf der Zugspitze trotzen Schneehaufen der Sonne
Auf der Zugspitze ist nach dem Winter vor dem Winter. Bis in den Sommer hinein waren Pistenraupen unterwegs. Sie sicher den Start in die Skisaison.
Allzeit bereit für den Winter: Auf der Zugspitze trotzen Schneehaufen der Sonne
Verkehrschaos Richtung Eibsee in Grainau: Polizei ahndet 107 Parkverstöße 
Eibsee und Zugspitze ziehen die Gäste an. Das ist gut für Gemeinden, die vom Tourismus leben. Doch schlecht für einen Ort wie Grainau, wenn er deshalb im Verkehrschaos …
Verkehrschaos Richtung Eibsee in Grainau: Polizei ahndet 107 Parkverstöße 

Kommentare