+
Die Dienste der Polizei sind gefragt, als der Gautinger sich mit dem Auto verirrt (Symbolbild).

Polizeiinspektion Murnau

Ausflügler auf Abwegen: Mann (91) landet mit seinem Auto im Wald

Ein 91-jähriger Gautinger ist am Samstag bei Murnau mit seinem Auto auf Abwege geraten. Letztlich blieb er zwischen zwei Bäumen stecken.

Murnau- Ein 91-jähriger Mercedes-Fahrer aus Gauting ist am Samstag bei einem Ausflug in Murnau gehörig auf Abwege geraten. Wie die Polizei meldet, befuhr der Senior zunächst die Ramsachstraße ortsauswärts ins Murnauer Moos. An der Ähndl-Gaststätte und dem Wanderparkplatz hielt er jedoch nicht an, ignorierte mehrere Verbotszeichen und fuhr auf dem schmalen, unbefestigten Fußweg weiter durchs Moos in Richtung Moosrain. Als der Weg irgendwann in einem Wald endete, stoppte er immer noch nicht. Letztendlich blieb er mit seinem Mercedes zwischen zwei Bäumen stecken. Das Fahrzeug wurde dann von zwei Beamtinnen der Polizeiinspektion Murnau befreit und zum Parkplatz zurückgebracht. Dort wurde der 91-Jährige von seiner Tochter abgeholt, die verständigt worden war.  

roy

Auch interessant:  90-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unglaublicher  Irrweg zur Höhlmühle: Cabrio bleibt im Schlamm stecken
Sie wollten einen Ausflug zum Forsthaus Höhlmühle unternehmen - dabei landeten ein 68-jähriger Frankfurter und seine 64-jährige Begleiterin im Fiasko. Am Ende mussten …
Unglaublicher  Irrweg zur Höhlmühle: Cabrio bleibt im Schlamm stecken
Taxi-Fahrer vergewaltigt 24-Jährige auf ihrem Weg nach Hause - Polizei sucht nach dem Täter
In Garmisch-Partenkirchen wollte eine junge Frau Montagnacht nach Hause fahren. Sie stieg am Marienplatz in ein Taxi - und wurde von dessen Fahrer vergewaltigt.
Taxi-Fahrer vergewaltigt 24-Jährige auf ihrem Weg nach Hause - Polizei sucht nach dem Täter
Biber-Spuren an der Partnach: Wurden die Tiere ausgesetzt?
Abgebissene Äste, abgeholzte Stämme: An der Partnach ist offensichtlich ein Biber am Werk. Dabei habe es das Tier in diesem Bereich noch nie gegeben.
Biber-Spuren an der Partnach: Wurden die Tiere ausgesetzt?
Farchanterin setzt sich in Malawi für die Ärmsten der Armen ein - und hat noch weitere Hilfs-Ideen
Sie trägt ihr Herz am rechten Fleck: Caroline Auer hilft in Malawi den Ärmsten der Armen. Jetzt hofft die 27-jährige Farchanterin auf finanzielle Unterstützung.
Farchanterin setzt sich in Malawi für die Ärmsten der Armen ein - und hat noch weitere Hilfs-Ideen

Kommentare