+
Wird im Murnauer Seidlpark wieder aufgebaut: das Gartenhaus Gloriettl. Zum Kulturknall-Festival im Juli soll die Holzkonstruktion stehen. Links ist Bauleiter Hans Hlawatsch zu sehen.

Große Benefizveranstaltung in Murnau

Kulturknall 2019: Der Seidlpark als große Bühne

Die 26. Auflage des Benefizfestivals Kulturknall ist eine Hommage an den berühmten Architekten Emanuel von Seidl, der den Markt Murnau entscheidend geprägt hat. Gefeiert wird vom 18. bis 21. Juli im Seidlpark. Höhepunkt ist die Aufführung des Shakespeare-Klassikers „Ein Sommernachtstraum“.

Murnau – Heuer jährt sich der Todestag des berühmten Münchner Architekten Emanuel von Seidl zum 100. Mal. Er prägte die Marktgemeinde Murnau maßgeblich – und seine großzügigen Feste lockten auch prominenten Besuch an – wie etwa die beiden Königinnen Marie von Neapel und Elisabeth von Belgien. Diese trafen 1910 im Seidlpark ein, wo William Shakespeares Theaterstück „Ein Sommernachtstraum“ unter freiem Himmel aufgeführt wurde.

Daran will der Seehauser Verein Menschen Helfen mit der 26. Auflage des Kulturknall-Festivals unter dem Motto „Seidls Sommertraum“ anknüpfen. Die Benefizveranstaltung geht vom 18. bis 21. Juli im Seidlpark über die Bühne. „Wir beteiligen uns damit am Seidl-Jahr“, sagt Pressesprecher Robert Zormeier. Daher stehen heuer nicht die Musikgruppen im Fokus, sondern die Darsteller des Freien Theaters Murnau, die unter der Anleitung von Regisseur Jonas Meyer-Wegener ausgewählte Szenen des Sommernachtstraums zum Besten geben. „Das Theaterstück findet an fünf Stationen statt, so wird der ganze Park zur Bühne“, erzählt die Zweite Vereinsvorsitzende Stephanie Neumeir-Schrank. Bei dieser interaktiven Inszenierung sollen die Gäste das Flair des vergangenen Jahrhunderts hautnah erleben. Sie werden von einem Schauspieler, den eine historisch gekleidete Gesellschaft sowie ein Privatchor begleiten, zu den Spielorten geführt. Die Vorstellungen fiden – ebenso wie der Barbetrieb – an allen vier Veranstaltungstagen statt.

Für 20. und 21. Juli organisiert das P-Seminar des Staffelsee-Gymnasiums jeweils ab 20 Uhr ein Gartenfest im Stil des Jahres 1910 mit dem Titel „Sommermelodien“. Dabei erwarten die Besucher neben historischen Kostümen auch musikalische Darbietungen von lokalen Akteuren. Unter anderem sind das Tango-Orchester und die Camerloher Musikschule mit dabei. An diesen beiden Tagen wird es auch eine Standmeile mit Kunst, Kulinarischem und Informationsbereichen geben. Darüber hinaus werden Führungen durch das Areal angeboten. Vorträge zur Geschichte des Seidlparks hält Dieter Wieland vom Förderkreis Murnauer Parklandschaft. Es wird auch Seidls Gartenhaus, das Gloriettl, im Zuge des Festivals rekonstruiert. „Das diesjährige Konzept stellt eine Hommage an Seidl dar. Mit mehr Kultur und weniger Knall“, sagt Zormeier.

Eine Feier gibt es trotzdem: Bei der Open-Air-Kopfhörerparty „Silent Seidl“ legen am Samstag ab 22 Uhr mehrere DJs auf. Über Funkkopfhörer können maximal 1000 Gäste zwischen diversen Musikgenres wählen. Die kleinen Besucher kommen beim Kinderkulturknall (20./21. Juli jeweils ab 15 Uhr) auf ihre Kosten. Vereine, Einrichtungen und Organisationen aus dem Ort gestalten ein buntes Mitmach-Programm. Der Zugang zu Standmeile, Gartenfest, Parkführungen und Kinderprogramm ist kostenlos. Eintrittskarten für das Theater sind über die Murnauer Buchhandlung Gattner erhältlich. Tickets für die Kopfhörerparty (ab 16 Jahre) gibt es vorab ausschließlich online über den Link https://shop.ticketpay.de/YG8AFNPG. Falls die „Silent Seidl“-Party wetterbedingt ausfällt, wird es einen Ersatztermin geben. Die Einnahmen des Festivals kommen einem Kinderzentrum im moldawischen Grigorauca und regionalen Hilfsprojekten zugute.

Weitere Infos und das komplette Programm gibt es im Internet unter www.kulturknall.de.

Constanze Wilz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kramertunnel: Bau der Loisachbrücken kommt voran
Beim Bau der beiden Loisachbrücken südwestlich des künftigen Kramertunnels westlich von Garmisch-Partenkirchen läuft alles nach Plan. Die Fertigstellung des Brückenduos …
Kramertunnel: Bau der Loisachbrücken kommt voran
Flugzeug zerschellt an Berg - Luftfahrtbehörde hat Vermutung zur Ursache
Flugzeugunglück im Wettersteingebirge: Ein Kleinflugzeug ist am frühen Donnerstagabend in der Nähe von Leutasch (Tirol) abgestürzt. Drei Menschen starben.
Flugzeug zerschellt an Berg - Luftfahrtbehörde hat Vermutung zur Ursache
Bergsteiger bei Oberammergau tödlich verunglückt - Identität geklärt
Wieder kam es im Landkreis Garmisch-Partenkirchen zu einem tödlichen Bergunglück. Bei Oberammergau stürzte ein Mann ab - jetzt wurde die Identität geklärt.
Bergsteiger bei Oberammergau tödlich verunglückt - Identität geklärt
Ettal: Klosterhotel Ludwig der Bayer feiert 400-jähriges Jubiläum
Mit lokaler Prominenz, Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Freunden und Stammgästen feierte das Hotel Ludwig der Bayer im Kloster Ettal jetzt sein 400-jähriges Bestehen.
Ettal: Klosterhotel Ludwig der Bayer feiert 400-jähriges Jubiläum

Kommentare