+
Ein fiktiver Einbrecher hebelt mit einem Brecheisen eine Tür auf (Symbolbild).

Einbruch in Murnau

Hotel-Tresor aufgeflext: Unbekannte erbeuten etwa 4000 Euro

Unbekannte haben am Mittwochfrüh in Murnau einen Hotel-Tresor aufgeflext. Dabei erbeuteten sie rund 4000 Euro.

Murnau - Es war am frühen Mittwochmorgen, als es passierte. Vermutlich zwischen Mitternacht und 6 Uhr. Der oder die bislang unbekannten Täter stiegen offenbar über ein Fenster im Erdgeschoss in das Büro eines Murnauer Hotels ein und flexten einen dort befindlichen Tresor auf.  Aus diesem entwendeten die Täter nach Polizeiangaben Bargeld in Höhe von etwa 4000 Euro. Dem Vernehmen nach soll es sich um den Griesbräu handeln. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf rund 1500 Euro.

Die Kripo Garmisch-Partenkirchen hat die Ermittlungen zu diesem Einbruch aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Ortsmitte von Murnau verdächtige Personen, Fahrzeuge oder Geräusche wahrgenommen?

Personen, die Hinweise zu diesem Einbruch geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo Garmisch-Partenkirchen unter der Rufnummer 08821/9170 oder bei der Polizeiinspektion Murnau unter Tel. 08841/6176-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

roy

Auch interessant: 40 000 Euro Schaden nach Einbruch beim TSV Murnau

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Kulinarik-Botschafter aus Mittenwald
Andreas Hillejan zählt zu den 50 besten Köchen in Deutschland – zu diesem Schluss kommt zumindest der Schlemmer Atlas. Die Urkunde durfte der Chef des Marktrestaurants …
Der Kulinarik-Botschafter aus Mittenwald
Johann Eitzenberger Bayerns höchster Feuerwehrmann
Die Altbayern haben zusammengehalten. Die Delegierten aus Oberbayern, Schwaben, Niederbayern und der Oberpfalz – und nicht nur die, es gab auch Stimmen aus Franken – …
Johann Eitzenberger Bayerns höchster Feuerwehrmann
Ostallgäu: Münchnerin stürzt 70 Meter in die Tiefe - tödlich am Kopf verletzt
Tödlich endete ein Alpen-Ausflug für eine Frau aus München. Sie stürzte bei der Tour 70 Meter in die Tiefe und verletzte sich am Kopf.
Ostallgäu: Münchnerin stürzt 70 Meter in die Tiefe - tödlich am Kopf verletzt
Ausbau der Murnauer Postgasse: Ein Jahr Aufschub
Eigentlich sollte die Postgasse im Herzen Murnaus bereits nächstes Jahr ein neues Gesicht erhalten. Doch nun wird das Bauprojekt auf 2021 verschoben. Der Bauausschuss …
Ausbau der Murnauer Postgasse: Ein Jahr Aufschub

Kommentare