+
Einen Totenkopf aus Zeiten des Nationalsozialismus‘ hat der Mann auf seinem Arm tätowiert.

Strafverfahren eingeleitet

Mann trägt Tätowierung mit NS-Symbol am Arm - jetzt muss er sich dafür verantworten

Ein Tattoo mit Folgen: Gegen einen 31-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Grund ist seine Tätowierung.

Murnau - Ein Strafverfahren blüht einem Koch, der in Murnau ansässig ist. Der 31-Jährige war am Freitagvormittag von der Grenzpolizei im Burggraben kontrolliert worden. Dabei fielen den Beamten die vielen bunten Tattoos auf. Besondere Aufmerksamkeit schenkten sie dem faustgroßen SS-Totenkopf auf seinem Arm. Wie die Polizei mitteilt, fand dieses Symbol während der NS-Zeit häufig Verwendung und wird heute als verfassungsfeindlich eingestuft. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Maske hat behördlichen Segen: Nun kommen Besucher damit auch ins Murnauer Schloßmuseum
Bis vor Kurzem durfte man mit einer transparenten Mund-Nasen-Maske nicht das Murnauer Schloßmuseum betreten. Doch mittlerweile gibt es freie Bahn. Das Gesundheitsamt und …
Neue Maske hat behördlichen Segen: Nun kommen Besucher damit auch ins Murnauer Schloßmuseum
Extrem seltene Vögel aufgetaucht - Spatzenhauser liefert den Fotobeweis
Er sieht skurril aus – doch Ornithologen geraten bei seinem Anblick schier in Verzückung. Der Waldrapp, einst in Europa ausgerottet, zählt zu den seltensten Vögeln der …
Extrem seltene Vögel aufgetaucht - Spatzenhauser liefert den Fotobeweis
Josef Wackerle: Vom schwierigen Umgang mit einem Künstler aus der Nazi-Zeit
Am Anfang war die Ausstellung. Die aus dem Museum Werdenfels verschwinden musste und erst zurückkehren darf, wenn die Rolle von Prof. Josef Wackerle im …
Josef Wackerle: Vom schwierigen Umgang mit einem Künstler aus der Nazi-Zeit
Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen öffnet wieder - Ein Wanderweg stark zerstört
Kaum Schäden hat der Starkregen am Dienstag in der Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen verursacht. Umso schwerwiegender sind die Folgen auf manchem Wanderweg in dem …
Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen öffnet wieder - Ein Wanderweg stark zerstört

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion