+

Seniorin legt sich mit Polizei an

Murnauerin (76) hat Revolver im Handschuhfach und muss gefesselt werden

Wie bitte? Die Polizei Murnau hat es mit einer Seniorin zu tun bekommen, die in ihrem Auto eine Schreckschusswaffe mitführte. Nicht nur das. Sie missachtete auch die Aufforderung der Beamten.

So etwas passiert der Murnauer Polizei auch nicht alle Tage: Beamte haben am Mittwoch gegen 22 Uhr bei einer Kontrolle an der Kohlgruber Straße im Handschuhfach einer 76-jährigen Murnauerin einen Revolver entdeckt. Sie hatte die Polizei zuvor nicht auf die Waffe aufmerksam gemacht. Die Frau wurde unverzüglich aufgefordert, das Fahrzeug zu verlassen. Da sie das nicht tat und sich mehrfach in Richtung Handschuhfach drehte, wurde sie außerhalb des Autos gefesselt. Danach stellte sich heraus, dass die Murnauerin einen kleinen Waffenschein für die Schreckschusswaffe besitzt. Wie die Polizei weiter mitteilte, biss sich die Frau beim Aussteigen vor lauter Aufregung auf die Lippe.

roy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leichenberge so groß wie Baracken: KZ-Überlebender spricht über sein Martyrium
Flossenbürg, Auschwitz, Mathausen-Gusen: Onufrij Mikhajlowitsch Dudok überlebte alle drei NS-Konzentrationslager. Mit über 90 erzählte er nun Schülern von seinen …
Leichenberge so groß wie Baracken: KZ-Überlebender spricht über sein Martyrium
Murnau ist ein sicheres Pflaster
Murnau und die umliegenden Gemeinden haben nicht nur viel Lebensqualität zu bieten, sondern auch ein hohes Maß an Sicherheit. Dies geht aus der Kriminalitätsstatistik …
Murnau ist ein sicheres Pflaster
Landesausstellung: Dort können Besucher sich verpflegen
Was passiert, wenn der kleine Hunger kommt? Bei der Landesausstellung in Ettal wird es kein eigenes Essenszelt geben. Die Verantwortlichen glauben dennoch, dass die …
Landesausstellung: Dort können Besucher sich verpflegen
Nicht jede Entwicklung ist positiv: So sieht die Sicherheitslage im Landkreis aus
Aufgeklärte Einbruchserien, tausende Festnahmen an der Grenze, weniger Diebstähle: Die Bürger im Landkreis können ruhig schlafen. Zumindest fallen die Zahlen des …
Nicht jede Entwicklung ist positiv: So sieht die Sicherheitslage im Landkreis aus

Kommentare