Das Führungsduo der Operativen Ergänzungsdienste: Klaus Schürgers (l.) und Florian Lindner.

Das ist der Nachfolger von Emanuel Luferseder

Neuer Vize mit G7-Erfahrung

Murnau - Wieder komplett: Die Operativen Ergänzungsdienste in Murnau haben einen neuen stellvertretenden Dienststellenleiter. Er heißt Florian Lindner. 

Das Führungsduo der Operativen Ergänzungsdienste (OED) in Murnau ist wieder komplett: Polizeioberkommissar Florian Lindner ist neuer stellvertretender Dienststellenleiter und damit rechte Hand von Chef Klaus Schürgers. Der Ohlstädter (40) folgt auf Emanuel Luferseder, der als stellvertretender Dienststellenleiter zur Polizeiinspektion Geretsried gewechselt ist.

Die OED mit ihren 50 Beschäftigten sind eine Organisationseinheit des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, die für den Präsidiumsbereich beziehungsweise vorrangig für die Landkreise Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz-Wolfratshausen und Weilheim-Schongau zuständig ist. Darin sind sowohl der Einsatzzug, als auch die Zivile Einsatzgruppe, die Diensthundeführer, die Polizeilichen Einsatztrainer und die Einstellungsberater zusammengefasst. „Dementsprechend vielschichtig gestaltet sich unser Aufgabenspektrum“, betont Schürgers.

Lindner hat im September 2002 nach einer erfolgreichen Berufsausbildung zum Kommunikationselektroniker und Nachrichtengerätemechaniker bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Eichstätt seine polizeiliche Ausbildung begonnen. Später war er im Wach- und Streifendienst in Murnau tätig. Nach seinem Aufstieg in die dritte Qualifikationsebene (früher: gehobener Dienst) arbeitete er in Garmisch-Partenkirchen als stellvertretender Dienstgruppenleiter. Besondere Verdienste erwarb sich der Familienvater sowohl in der Vorbereitungs- als auch Einsatzphase zum G7-Gipfel, der 2015 in Schloss Elmau stattfand. Darüber hinaus war er als polizeilicher Fachberater in der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) beim Landratsamt Garmisch-Partenkirchen tätig.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schulz-Effekt und weitere Gründe: SPD im Aufwind
Knapp zehn Prozent – so viele Mitglieder hat die SPD im Landkreis dazugewonnen. 16 neue Parteibücher wurden ausgegeben, die Sozialdemokraten befinden sich im Aufwind. …
Schulz-Effekt und weitere Gründe: SPD im Aufwind
Trachtenball in Garmisch: Gaudi-Wettbewerbe mit Lachgarantie
Der Landrat Anton Speer scheitert beim Radlrennen, Festzeltwirt Josef Adlwärth erkennt sein eigenes Bier nicht und beim Farchanter Trachtlerchef Hans Schmid junior …
Trachtenball in Garmisch: Gaudi-Wettbewerbe mit Lachgarantie
Unbekannter bedroht 12-Jährigen mit Messer
Mit einem Messer wurde ein 12-jähriger Schüler am Freitagvormittag in Garmisch-Partenkirchen bedroht. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. 
Unbekannter bedroht 12-Jährigen mit Messer
Bei Merkel streikt die Weibermühle
Faschingshochburg Mittenwald: Über 4000 Zuschauer wurden am Fasnachtssonntag Zeuge, wie sich verzweifelte Ehemänner ihrer Gattinnen in der berühmt-berüchtigten …
Bei Merkel streikt die Weibermühle

Kommentare