Elfjährige in München vergewaltigt - Tatverdächtiger festgenommen - Pressekonferenz im Liveticker

Elfjährige in München vergewaltigt - Tatverdächtiger festgenommen - Pressekonferenz im Liveticker
+
Informieren über die umweltfreundliche Aktion : (v.l.) Peter Hopf (Velowelt Murnau), Zdenek Hejna (Organisationsteam), Philipp Zehnder (Marktgemeinde Murnau), Landrat Anton Speer, Lisa Loth und Stefanie Berwin (Zugspitz Region, Organisationsteam) sowie Klimaschutzmanager Florian Diepold (Landratsamt). 

Start der dritten Auflage am 22. Juni

Strampeln für den Klimaschutz: Nächstes „Stadtradeln“ beginnt in Murnau

Die Aktion für den Klimaschutz kommt an, sie etabliert sich: Das „Stadtradeln“ im Landkreis Garmisch-Partenkirchen geht in die dritte Runde. Diese startet am 22. Juni in Murnau. 

Landkreis –Die Verkehrsstaus im Landkreis nehmen zu, der Ärger über sie steigt. Das wiederum zehrt an den Nerven und schlägt auf den Magen. Dass es einfacher, klimafreundlicher, oft schneller und vor allem auch gesünder gehen kann, wird heuer zum dritten Mal in Folge mit der Aktion „Stadtradeln“ verdeutlicht. Vor allem der Umweltgedanke soll mit diesem für die Zeit von 22. Juni bis 12. Juli bundesweit angesetzten Projekt rein in die Köpfe. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen kümmert sich federführend die Zugspitz Region GmbH zusammen mit dem Umwelt- und Mobilitätsbeauftragen Philipp Zehnder von der Marktgemeinde Murnau und Klimaschutzmanager Florian Diepold vom Landratsamt um die Abwicklung.

Ab 22. Juni wird beim Stadtradeln wieder gestrampelt: So funktioniert‘s

Der Plan ist folgender: Ab Samstag, 22. Juni, werden die fahrradaktivsten Gemeinden des Landkreises und die fleißigsten Teams und Radler in den Kommunen möglicht viele Kilometer auf dem Fahrrad sammeln. Im vergangenen Jahr waren es rund 450 Menschen, die mitmachten und zehntausende von Kilometern ablieferten. „Das wollen wir in diesem Jahr toppen“, sagt Lisa Loth, Regionalmanagerin der Zugspitz-Region, die beim Stadtradeln die Fäden in der Hand hat. In einem Online-Radlkalender, der im Internet unter www.stadtradeln.de/landkreis-garmisch-partenkirchen zu finden ist, werden die Strecken erfasst. Auf dieser Seite können sich Interessierte auch anmelden. 84 Teilnehmer haben sich bereits eingetragen. Mitmachen können alle, die Lust haben, egal ob aus Schulen, Organisationen, Vereinen, Unternehmen oder einfach Privatleute. Auch Teamvergleiche innerhalb einer Kommune und bundesweit sind auf dieser Internetseite möglich.

Beim Stadtradeln gibt‘s Preise zu gewinnen

Einen Anreiz fürs Strampeln bietet nicht nur die eigene Zufriedenheit, seinen Teil zum besseren Klima beigetragen zu haben. Es gibt auch attraktive Preise wie zum Beispiel Tagestickets für den Bikepark Oberammergau.

Die offizielle Auftaktveranstaltung mit einem bunten Programm findet am Samstag, 22. Juni, ab 9 Uhr am Kultur- und Tagungszentrum in Murnau statt. Dort wartet unter anderem ein großer Radl- flohmarkt auf die Besucher, für den noch Anbieter gesucht werden (Infos dazu gibt es per Mail an zehn der@gw-murnau.de). Spannend wird das Wettrennen zwischen einem E-Auto und einem Fahrrad. Außerdem können die Besucher Lastenräder testen.

Höhepunkt der Aktion am 13. Juli mit drei Rad-Routen

Der Höhepunkt und Ausklang der drei Radlwochen ist eine Sternfahrt, die für Samstag, 13. Juli, geplant ist und ihr Endziel in Grafenaschau hat. In drei Routen werden die Radler quer durch den Landkreis dorthin unterwegs sein. Eine der Routen führt von Mittenwald über Garmisch-Partenkirchen, Farchant, Oberau und Eschenlohe nach Grafenaschau, die zweite von Ettal aus über Oberammergau, Unterammergau und Bad Kohlgrub dorthin. Die dritte Tour beginnt in Spatzenhausen und geht über Riegsee, Uffing und Murnau.

Grafenaschaus Bürgermeister Hubert Mangold zeigt sich erfreut über diesen Zweirad-Tag in seiner Gemeinde. Die Mitarbeiter des neuen Dorfladens kümmern sich um die die Verpflegung, für ein Kinderprogramm ist gesorgt.

Anmeldungen zum Stadtradeln

sind entweder im Internet unter www.stadtradeln.de/landkreis-garmisch-partenkirchen oder per Telefon unter der Nummer 0 88 21/75 15 64 möglich.

Gewinne der Rad-Aktion

Die Siegerehrung findet am Samstag, 13. Juli, in Grafenaschau statt. Unter allen Teilnehmern, die bei der Abschlussveranstaltung vor Ort sind, werden attraktive Preise verlost. Hauptgewinn ist ein hochwertiges Bike, das nach individuellen Wünschen gefertigt wird.

Lesen Sie auch: Das Fazit der Stadtradeln-Premiere 2017

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zahnärztin eröffnet „Fotzn‘spanglerei“: Empörung bei Patienten - ganz Deutschland redet darüber
Petra Volz hat in Garmisch-Partenkirchen ihre neue Zahnarzt-Praxis  „Fotzn’spanglerei“ genannt. Für manche ist diese Mundart ein echter Aufreger.
Zahnärztin eröffnet „Fotzn‘spanglerei“: Empörung bei Patienten - ganz Deutschland redet darüber
Murnaus Einzelhandel: Harter Kampf  gegen die  Konkurrenz aus dem Netz
Ob nun die Online-Konkurrenz, Leerstände oder fehlende Parkplätze: Murnaus Einzelhandel hat mit einer ganzen Reihe an Herausforderungen zu kämpfen. Wir sprachen darüber …
Murnaus Einzelhandel: Harter Kampf  gegen die  Konkurrenz aus dem Netz
3000 Hostien zum Abschied - und das gönnt sich der Militärpfarrer daheim 
Norbert Sauer ist zurück in seiner Mittenwalder Heimatgarnison. Nach knapp viereinhalb Monaten im Glutofen Afrikas berichtet er in der Heimat von seinen Erlebnissen.
3000 Hostien zum Abschied - und das gönnt sich der Militärpfarrer daheim 
Wie es 1633 zum Passions-Gelübde kam
Es war eine verhängnisvolle Heimkehr des Kaspar Schisler - er brachte Pest und Tod. Daraus sind dann aber die Oberammergauer Passionsspiele entstanden. 
Wie es 1633 zum Passions-Gelübde kam

Kommentare