Menschen unkontrolliert im Sicherheitsbereich - Flughafen-Terminal gesperrt

Menschen unkontrolliert im Sicherheitsbereich - Flughafen-Terminal gesperrt
+
Tatort Kultur- und Tagungszentrum: Über die Südseite gelangten die Ganoven in das Gebäude. Hier ist noch das Loch in der Scheibe zu sehen.

Kripo sucht Zeugen

Unbekannte brechen im KTM ein und stehlen Tresor

  • schließen

Die Parallelen sind frappierend: Vergangene Woche stiegen Einbrecher in die Tourist-Info in Garmisch-Partenkirchen ein. Jetzt war in der Nacht auf Samstag dieselbe Einrichtung in Murnau an der Reihe. Die Polizei geht von einem Zusammenhang aus. Es werden Zeugen gesucht.

Murnau – Die Täter waren am vergangenen Wochenende nicht gerade zimperlich, um an ihr Ziel zu gelangen: In der Zeit von Freitagabend, 23.30 Uhr, und Samstagmorgen, 7.15 Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zugang zu den Räumen der Murnauer Tourist-Info, die sich im Kultur- und Tagungszentrum an der Kohlgruber Straße befindet. Drinnen wurden brachial mehrere Türen aufgehebelt und Büros durchsucht.

Dort wurde eingebrochen: im KTM.

Die Ganoven rissen einen rund 100 Kilo schweren Tresor, der sich in einem Lagerraum befand, von der Wand und nahmen diesen mit – um ihn offenbar woanders zu knacken. Vermutlich benutzten sie zum Abtransport ein Auto, wie Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf Nachfrage erklärt.

Besonders lohnenswert war die Straftat allerdings nicht: In dem Schrank befanden sich etwas Bargeld – die Polizei spricht von einem niedrigen, vierstelligen Betrag – sowie diverse Bürounterlagen und -utensilien. Der angerichtete Sachschaden, den Beschäftigte des Marktes am Samstagmorgen bemerkten, ist dagegen mit mindestens 5000 Euro sehr beträchtlich. Die Polizei geht von mindestens zwei Einbrechern aus. Der Grund liegt auf der Hand: Einer allein hätte wahrscheinlich den schweren Tresor nicht gepackt. Derzeit werden Spuren wie etwa Fingerabdrücke gesichert.

Den Fall untersucht die Kripo Garmisch-Partenkirchen. Für die Ermittler ergaben sich, wie in einer Pressemitteilung zu lesen ist, „eindeutige Hinweise darauf, dass die Tat mit einem Einbruch in Zusammenhang steht, der einige Tage zuvor in Garmisch-Partenkirchen verübt wurde“. Details werden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht genannt. Zur Erinnerung: In der Zeit von Montagabend, 2. Oktober, bis Mittwochmorgen, 4. Oktober, hatten sich die Täter Zugang zu den Räumen der Tourist-Info am Richard-Strauss-Platz verschafft, alles durchwühlt und einen kleinen Tresor aufgebrochen.

Zeugen, die zu den Vorfällen in Garmisch-Partenkirchen und Murnau sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Kripo Garmisch-Partenkirchen unter Telefon 0 88 21/91 70 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Murnauer Kunstnacht: Das ist diesmal geboten
Die Murnauer Kunstnacht stellt ein großes Gemeinschaftswerk dar. Etwa 300 Beteiligte füllen am Dienstag, 2. Oktober, ein buntes Programm mit Leben: mit Ausstellungen in …
Murnauer Kunstnacht: Das ist diesmal geboten
Fische in der Isar – verzweifelt gesucht
Parallel zur derzeit laufenden Kiesentnahme sind im Isar-Flussbettwieder Lebensretter im Einsatz. Elektrofischen lautet das Zauberwort. Knapp 600 Forellen, Mühlkoppen …
Fische in der Isar – verzweifelt gesucht
Hauptverkehrsader Bahnhofstraße: Jetzt soll ein Radweg her
Die Bahnhofstraße in Garmisch-Partenkirchen soll endlich einen Radweg bekommen. Dafür müssen Autofahrer zurückstecken. Die Hauptverkehrsader könnte bald nur mehr …
Hauptverkehrsader Bahnhofstraße: Jetzt soll ein Radweg her
Bergsteiger verlieren Orientierung - eine Prognose hat sich bewahrheitet
Wegen des Wetters konnte bei einem Einsatz der Bergwacht kein Helikopter genutzt werden. Die Einsatzkräfte mussten zu Fuß nachts zu den Bergsteigern und diese in …
Bergsteiger verlieren Orientierung - eine Prognose hat sich bewahrheitet

Kommentare