+
Auf durchnässten Wickelunterlagen: zwei der vier ausgesetzten Katzen in ihrer Transportbox.

Tierschützerin prangert „Herzlosigkeit und Verantwortungslosigkeit“ an

Vier Katzen auf Autobahn-Parkplatz ausgesetzt

  • schließen

Ein gewissen- und herzloser Tierhalter hat vier Katzen an der Autobahn bei Ohlstadt ausgesetzt und sie dort ihrem Schicksal überlassen. Doch das Quartett hatte Glück im Unglück: Eine Frau brachte es ins Tierheim Garmisch-Partenkirchen. Die Katzen sind völlig verstört.

Ohlstadt Tessy Lödermann fehlt jedes Verständnis für die Tat: „Es gehört schon viel Herzlosigkeit und Verantwortungslosigkeit dazu, wenn man sich Tieren auf einem Parkplatz entledigt“, betont die Vorsitzende des Tierschutzvereins des Landkreises. „Die Halter hätten sie doch bei uns im Tierheim abgeben können.“

Eine Autofahrerin aus Innsbruck hatte die verstörten Katzen am Samstag gegen 14.45 Uhr auf dem A95-Parkplatz Mühlweiher bei Ohlstadt in einer lila- und einer beigefarbenen Transportbox entdeckt – an einer Stelle, an der zuvor ein dunkelblauer Wagen geparkt hatte. In jeder Kiste befanden sich zwei Tiere. „Sie waren sehr verschreckt und saßen auf völlig durchnässten Wickelunterlagen, was auf eine längere Verweildauer in den Boxen hinweist“, erklärt Lödermann. Es handelt sich um zwei getigerte, eine rot-weiße und um eine weiß-getigerte Katze im Alter von etwa einem Jahr. Da die Tiere nicht gechipt oder tätowiert seien, könne die Herkunft nicht ermittelt werden. Das Aussetzen von Tieren sei eine Straftat, betont Lödermann. Deshalb wolle man gerne wissen, woher die Katzen stammen. Wer Hinweise auf die Herkunft geben kann oder an der A95 etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich im Tierheim zu melden (Telefon 08821/55967).

Speziell bei Eschenlohe und Großweil, sagt Lödermann, werden immer wieder Tiere an der A95 ausgesetzt: „Da tauchen dann plötzlich zahme Katzen in Heustadeln auf.“ 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahlen 2020: Das planen die Bürgermeister rund um Murnau 
Zwei wollen wieder antreten, zwei aussteigen – und vier haben sich noch nicht zu einer Entscheidung durchgerungen: Das eine oder andere Dorf rund um Murnau wird 2020 …
Kommunalwahlen 2020: Das planen die Bürgermeister rund um Murnau 
30-Meter-Sendemast in Graswangtal: Bürger rebellieren
Die Nachricht hat im Graswangtal wie eine Bombe eingeschlagen: Die Telekom AG will einen 30 Meter hohen Mobilfunkmast errichten.
30-Meter-Sendemast in Graswangtal: Bürger rebellieren
Lawinengefahr: Harte Zeiten für Grenzgänger
Harte Zeiten für Grenzgänger: Wegen der akutenLawinengefahr ist seit einigen Tagen im Oberen Isartal die Verbindung zwischen Bayern und Tirol gekappt. Für Pendler, die …
Lawinengefahr: Harte Zeiten für Grenzgänger
Vermisst! Ana (16) seit Wochen verschwunden - Polizei steht vor Rätsel
Wer hat Ana Schuster gesehen? Die 16-Jährige aus Oberammergau wird seit 21. Dezember vermisst. Die Polizei suchte bislang mit allen Mitteln nach ihr - vergeblich.
Vermisst! Ana (16) seit Wochen verschwunden - Polizei steht vor Rätsel

Kommentare