+
Gekracht hat es bei Murnau-Westried.

Strecke war halbseitig gesperrt

Unfall bei Westried: Auto bremst, Motorradfahrer bemerkt‘s aber nicht

  • schließen

So schnell geht‘s: Ein Motorradfahrer realisierte zu spät, dass vor ihm ein Auto bremst. Er fuhr auf den Wagen auf. 

Murnau - Zu einem klassischen Auffahrunfall ist es am Mittwoch gegen 15 Uhr auf der Staatsstraße bei Westried gekommen. Ein 35-jähriger Motorradfahrer aus Baden-Württemberg, der in Richtung Murnau unterwegs war, bemerkte nach Polizei-Angaben zu spät, dass vor ihm ein VW Golf bremste. Der Mann krachte mit seiner BMW gegen den Wagen eines Ehepaars aus Dresden und stürzte.

Er wurde zum Glück nur leicht verletzt und vorsorglich in die Unfallklinik gebracht. Die Strecke musste etwa für eine halbe Stunde halbseitig gesperrt werden. Die Feuerwehr Murnau regelte den Verkehr. Die Polizei schätzt den Sachschaden insgesamt auf rund 10.000 Euro. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die digitale Revolution im Klassenzimmer: Jetzt sollen die Landkreis-Schulen fit gemacht werden
Sebastian Unterstein hat eine Mission. Der Lehrer will heuer als erster Koordinator für Digitalisierung im Landkreis die staatlichen Schulen fit für das neue …
Die digitale Revolution im Klassenzimmer: Jetzt sollen die Landkreis-Schulen fit gemacht werden
Unfall bei Zugspitzbahn: Kaputte Gondel ist geborgen - wie geht es jetzt weiter?
Bei der neuen Seilbahn an der Zugspitze ist ein Bergewagen in eine der beiden Gondeln gekracht und hat einen Totalschaden verursacht. Die komplizierte Bergung wurde …
Unfall bei Zugspitzbahn: Kaputte Gondel ist geborgen - wie geht es jetzt weiter?
Nach Unfall: BZB hofft zeitnah neue Gondel zu bekommen
Die zerstörte Kabine der Seilbahn Zugspitze wurde Freitagvormittagsicher in die Bergstation gezogen. Fest steht: Der Schaden ist siebenstellig. Klaus Schanda hat jetzt …
Nach Unfall: BZB hofft zeitnah neue Gondel zu bekommen
Hochwasserschutz Graswang: 2019 geht‘s endlich los
Es hat gedauert, bis sich die Behörden soweit einig waren - jetzt sollte dem Startschuss für den Hochwasserschutz in Graswang nicht mehr viel entgegen stehen.
Hochwasserschutz Graswang: 2019 geht‘s endlich los

Kommentare