Kult-Komiker Fips Asmussen gestorben - Tochter bestätigt seinen Tod

Kult-Komiker Fips Asmussen gestorben - Tochter bestätigt seinen Tod
Murnau/Bayern: Unwetter sorgt für Verwüstung: Wasser bahnt sich Weg in Häuser - Bäume aus Erde gerissen
+
Überflutet: die Olympiastraße in Murnau auf Höhe der Kaserne.

Bilder zeigen Ausmaß

Unwetter sorgt rund um Murnau für Verwüstung: Wasser bahnt sich Weg in Häuser - Bäume aus der Erde gerissen

  • Katharina Haase
    vonKatharina Haase
    schließen

Ein heftiges Gewitter hat in und um Murnau für überflutete Straßen gesorgt - doch das war noch nicht alles.  Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz. 

  • Rund um Murnau kam es zu heftigen Unwettern
  • Straßen wurden überflutet und Bäume entwurzelt.
  • Einsatzkräfte aus dem ganzen Landkreis rückten an.
  • In ganz Bayern haben Unwetter schwer gewütet.

Update vom 3. Juli, 9.39 Uhr: Das massive Unwetter, dass den Landkreis Garmisch-Partenkirchen am Donnerstag (2. Juli) mit voller Wucht getroffen hat, hat sich vor allem rund um Murnau heftig entladen. Gleich in vier Ortschaften rund um Murnau herrschte das Unwetterchaos.

Die Hauptverbindungsstraßen zwischen den Orten standen durch dieses extreme Wetter bis zu 50 Zentimeter unter Wasser. Zwischen Hofheim und Murnau wurden vier Bäume entwurzelt. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz.

Da die Kanalisation vollkommen überlastet war, bildeten sich auf den Straßen wahre Bäche von Regenwasser. Ein Anwohner aus Riegsee sagte den örtlichen Medien, eine solche Überschwemmung nach einem Unwetter habe er seit den 1950er Jahren nicht mehr erlebt.

Eine Superzelle mit Downburst, wie Wetterexperten sagen, hat Mittwochabend über dem Dachauer Land ihr Unwesen getrieben. Das Unwetter hinterließ auch hier Spuren der Verwüstung.

Unwetter um Murnau: Wasser bahnt sich Weg in Häuser - Bäume aus der Erde gerissen

Update, 21.13 Uhr: Die heftigen Unwetter hinterlassen im nördlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen große Schäden. Fahrbahnen wurden überflutet - das Wasser stand bis zu 50 Zentimeter hoch. Zudem wurden Bäume entwurzelt, es fielen außerdem bis zu drei Zentimeter große Hagelkörner

Gleich in vier Ortschaften rund um Murnau herrschte das Unwetterchaos. Unzählige Keller liefen voll, gleich vier Birken wurden am Straßenrand zwischen Hofheim und Murnau entwurzelt. Das Regenwasser bahnte sich einen Weg durch Gärten, in den Hof und bis ins Haus. Zu regelrechten Verwüstungen kam es in Murnau, Aidling, Riegsee und Froschhausen. Einsatzkräfte wurden aus dem ganzen Landkreis wurden zusammengezogen, um dort zu unterstützen.

Gewitter, Hagel und Sturm: Unwetter-Chaos bei Murnau - Bilder zeigen das Ausmaß

Murnau: Heftiges Gewitter sorgt für überflutete Straßen - Feuerwehren im Einsatz

Erstmeldung vom 2. Juli, 17 Uhr: 

Murnau - Ein starkes Gewitter hat am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr in Murnau für überflutete Straßen gesorgt. Der Bereich vor der Werdenfelser Kaserne und dem Baywa-Markt stand unter Wasser. Auch Keller liefen voll. Bäume wurden entwurzelt. Zahlreiche Feuerwehren waren im Einsatz.

roy 

Weitere Nachrichten aus der Region Garmisch-Partenkirchen lesen Sie aktuell immer hier.


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fernpass in Tirol tagelang gesperrt: Angst vor Verkehrschaos am Wochenende
Eine wichtige Verbindung von Bayern in den Süden ist zu: Der Fernpass in Tirol bleibt bis vorerst Freitag gesperrt. Es könnte massive Verkehrsbehinderungen geben.
Fernpass in Tirol tagelang gesperrt: Angst vor Verkehrschaos am Wochenende
Mit dem Schrecken davongekommen: Murnauerin erlebt Katastrophe in Beirut hautnah mit
Sie wurde Zeugin der Katastrophe: Angelika Sadek, die in Murnau geboren wurde, hat die Mega-Explosion in Beirut hautnah miterlebt.
Mit dem Schrecken davongekommen: Murnauerin erlebt Katastrophe in Beirut hautnah mit
Haftstrafe verlängert: Eritreer muss nun 14 Monate einsitzen
Der Gefängnisaufenthalt eines Mannes aus Eritrea hat sich nach dem Urteilsspruch am Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen verlängert. Er hätte noch 8 Monate absitzen …
Haftstrafe verlängert: Eritreer muss nun 14 Monate einsitzen
Zahlreiche Wildcamper erwischt - manche grillten sogar im Naturschutzgebiet
Sie wollen die freie Natur genießen und gleichzeitig wohl Geld sparen. Die Polizei erwischte am Wochenende zahlreiche Wildcamper um Garmisch-Partenkirchen und Grainau. …
Zahlreiche Wildcamper erwischt - manche grillten sogar im Naturschutzgebiet

Kommentare