+

74-Jähriger verläuft sich 

Suche nach Parkinson-Patient in Murnau: Ein Passant kann helfen

  • schließen

Bei einer Vermisstensuche in Murnau half am Ende der Hinweis eines Passanten. Ein 74-jähriger Parkinson-Patient war bei einem Spaziergang mit seiner Frau verschwunden. 

Am Ende half der Hinweis eines Passanten, einen 74 Jahre alten, an Parkinson erkrankten Murnauer unversehrt zu finden. Der Senior war am Dreikönigstag vermisst gemeldet worden. Die Polizei hatte unter anderem per Hubschrauber und Hundestaffel nach ihm gesucht.

Die Ehefrau, eine 72-jährige Murnauerin, hatte den Fall gegen 17.30 Uhr bei der Polizei gemeldet. Das Paar war gegen 14 Uhr im Bereich Drachenstich spazieren gegangen. Dabei hatte die Frau ihren Gatten aus den Augen verloren. Dieser teilte ihr gegen 15.30 Uhr über sein Handy mit, dass er sich verlaufen habe.

An der Vermisstensuche beteiligten sich der Hubschrauber Edelweiß, die Rettungshundestaffel sowie weitere Polizeistreifen aus der Region. Gegen 18.15 Uhr lieferte ein Passant einen wichtigen Hinweis: Der 74-Jährige wurde am südwestlichen Ufer des Staffelsees wohlauf gefunden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FDP: Wacklige Bürgermeisterkandidatur in Seehausen
Die geplante Bürgermeisterkandidatur von Sebastian Trepte in Seehausen hängt am seidenen Faden. Denn bislang fand noch keine Aufstellungsversammlung statt – obwohl …
FDP: Wacklige Bürgermeisterkandidatur in Seehausen
FIS gibt ihr Okay: Weltcup-Rennen der Herren sind gesichert
Ein ganzer Felsbrocken dürfte Peter Fischer vom Herz gefallen sein: Die Weltcup-Rennen der Herren auf der Kandahar können ausgetragen werden. Die Piste ist in gutem …
FIS gibt ihr Okay: Weltcup-Rennen der Herren sind gesichert
Deutschlands größtes Ski-Langlauf-Event in Oberammergau fällt aus - „Keine andere Möglichkeit“
Eine traurige Nachricht für alle Sportfans: Der König-Ludwig-Lauf in Oberammergau, Deutschlands größter Ski-Langlauf-Event, muss 2020 ausfallen. Doch es gibt auch eine …
Deutschlands größtes Ski-Langlauf-Event in Oberammergau fällt aus - „Keine andere Möglichkeit“
Trotz Autoimmunerkrankung und vieler Operationen: Mann (56) besteigt Kilimandscharo
Er hat sich einen Lebenstraum erfüllt: Martin Müller aus Grainau hat sein Kilimandscharo-Projekt geschafft. Und sogar mehr, als ihm prophezeit wurde.
Trotz Autoimmunerkrankung und vieler Operationen: Mann (56) besteigt Kilimandscharo

Kommentare