+
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Hier sind Constantin Morosan, Ciprion Andrei und Michael Tivon beim Aufbau der Berg- und Talbahn zu sehen. 

Am Freitag, 12. Juli, wird angezapft

Zehn Tage Murnauer Volksfest: Wiesn-Gaudi für Groß und Klein

Am Freitag, 12. Juli, ist es wieder soweit: Dann zapft Bürgermeister Rolf Beuting das erste Augustinerfass an und eröffnet damit das Murnauer Volksfest. Die Besucher können sich auf ein buntes Programm freuen.

Murnau – Wenn Bürgermeister Rolf Beuting (ÖDP/Bürgerforum) am  Freitag, 12. Juli, mit dem Anstich des ersten Fasses Augustinerbier das Murnauer Volksfest eröffnet, wird sich unter den Zuschauern auch prominenter Besuch befinden: nämlich Nana Antwi Agyei Brempong II, ein Regionalkönig des westafrikanischen Landes Ghana, der zuvor im Murnauer Rathaus eine Urkunde für die Entwicklungspartnerschaft der Marktgemeinde mit der Region Atwima unterzeichnet. Blinkende Lichter und der Duft von gebrannten Mandeln, dazu Blasmusik und Schlager: Zehn Tage lang bietet das Rosenheimer Familienunternehmen Fahrenschon beim Murnauer Volksfest den Besuchern ein breit gefächertes Programm.

Momentan wird im Zelt auf dem Platz am Kemmelpark noch fieberhaft an den letzten Vorbereitungen gearbeitet, bevor die Festwoche am Freitagabend um 18 Uhr mit einem Standkonzert des Jugend- und Blasorchesters vor dem Rathaus und mit Freibier eingeläutet wird. Anschließend ziehen die Musiker und die Abordnungen der Ortsvereine zusammen mit dem prachtvollen Kaltblutgespann der Münchner Augustinerbrauerei und der Kutsche mit den Ehrengästen zum 2000-Personen-Festzelt, wo Beuting gegen 19.30 Uhr die erste Maß einschenkt. Dies ist zugleich der Startschuss für die Fahrgeschäfte, Schieß- und Spielbuden, Süßwaren- und Imbissstände im Vergnügungspark und für das Küchenteam, das die Gäste mit traditionellen Wiesn-Schmankerln verwöhnt, die ausnahmslos von regionalen Anbietern stammen, wie Festwirt Christian Fahrenschon betont: „Es gibt auch ein vegetarisches Gericht auf unserer Karte, um allen Geschmacksrichtungen gerecht zu werden.“ Den Bierpreis in diesem Jahr beziffert er auf 8,60 Euro je Maß.

Mit dem 26. Bataillonsfest des Gebirgsschützenbataillons Werdenfels gibt es heuer auch wieder eine Sonderveranstaltung. Und welche Attraktionen locken im Vergnügungspark? „Wir haben ein neues Fahrgeschäft auf dem Platz, das es nur einmal in Deutschland gibt. Es trägt den Namen ‚Phönix’ – und seine Passagiere werden zehn bis zwölf Meter in die Höhe gehoben, mit einer seitlichen Schaukel- und einer Überkopfbewegung“, berichtet Fahrenschon. Geradezu Kultstatus besitzt dagegen die Berg- und Talbahn „Musik-Express“, die laut dem Festwirt immer gut angenommen wird. Standardgeschäfte wie das Ketten- und das Kinderkarussell, der Autoscooter sowie die Mandl- und Schießbuden dürfen ebenfalls nicht fehlen. Ein farbenprächtiges Schauspiel erhofft sich Fahrenschon vom Auftritt des Regionalkönigs aus Ghana mit seinem Gefolge: „Da freuen wir uns schon darauf.“ Das Volksfest in Murnau sei eine der wenigen Veranstaltungen, die mitten im Ort stattfinde, unterstreicht Fahrenschon: „Hier kann die Bevölkerung fußläufig den Festplatz erreichen – das ist in der heutigen Zeit ein großes Highlight.“ Dass die Marktgemeinde trotz der mittlerweile beengten Verhältnisse im Kemmelpark großen Wert auf das traditionelle Feuerwerk am Donnerstag legt, ist seinen Worten nach keine Selbstverständlichkeit: „Das gibt es bei anderen Kommunen, die Volksfeste ausrichten, nicht.“

Heino Herpen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flugzeug zerschellt an Berg - Luftfahrtbehörde hat Vermutung zur Ursache
Flugzeugunglück im Wettersteingebirge: Ein Kleinflugzeug ist am frühen Donnerstagabend in der Nähe von Leutasch (Tirol) abgestürzt. Drei Menschen starben.
Flugzeug zerschellt an Berg - Luftfahrtbehörde hat Vermutung zur Ursache
50 Jahre Mondlandung: Für diese zwei Männer ist nicht Neil Armstrong der Mondastronaut
Am 20. Juli 1969 betrat Neil Armstrong den Mond. Millionen verfolgten den Moment. Auch Dr. Günter Steinebach aus Garmisch-Partenkirchen und Asbjörn Raupach aus …
50 Jahre Mondlandung: Für diese zwei Männer ist nicht Neil Armstrong der Mondastronaut
Christoph-Probst-Mittelschule: Zeit des Zitterns ist vorbei
96 Absolventen haben am Freitag an der Murnauer Christoph-Probst-Mittelschule ihre Zeugnisse erhalten. Ein bedeutender Meilenstein im Leben der jungen Leute.
Christoph-Probst-Mittelschule: Zeit des Zitterns ist vorbei
Tragödie im Oberauer Tunnel: Plötzlich löst sich Schlauch und erschlägt Arbeiter
Einen tragischen Ausgang nahm ein Arbeitsunfall für einen 43-Jährigen in der Tunnelbaustelle in Oberau. Nun versucht die Kriminalpolizei, die Unfallursache zu ermitteln.
Tragödie im Oberauer Tunnel: Plötzlich löst sich Schlauch und erschlägt Arbeiter

Kommentare