+

Tierisches Treiben auf der Schule

Zurück aus dem Süden: Murnaus Störche sind wieder da 

Sie sind willkommene Gäste Murnaus. Und wohl die meist fotografierten. Auf der Seidl-Schule hat es sich ein Storchen-Paar gemütlich gemacht.

Mit dem Ende der Frostperiode sind schon die ersten Störche aus den Überwinterungsgebieten in Murnau eingetroffen. Seit Mittwoch hat der schon seit Wochen hier wartende Meister Adebar – er stammt möglicherweise aus Raisting – im Horst der Emanuel-von-Seidl-Schule eine Partnerin gefunden. Nachmittags musste das neue Paar auch gleich seinen Horst verteidigen und konnte den Angriff eines anderen Storches erfolgreich abwehren. „Ob dies das Paar der vergangenen Jahre ist, kann nicht gesagt werden, denn es ist nicht beringt“, sagt Monika Klas, Horstbetreuerin des Landesbunds für Vogelschutz (LBV). Vermutlich wird es weitere Angriffe auf das Nest geben. Im vergangenen Jahr hatte ein beringter Storch versucht, der im Jahr vorher in Obersöchering gebrütet hatte, den Murnauer Horst zu besetzen. Er wurde aber von dem Murnauer Storchenpaar verdrängt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unbekannter platziert Glasscherben an Kindergarten-Spielplatz - Tatmotiv unklar
Wer tut so was? Mitten im Spiel hat ein Kind am Donnerstag im Garten seiner Kita Glasscherben im Boden entdeckt. Sie sind offenbar ganz bewusst dort platziert worden. 
Unbekannter platziert Glasscherben an Kindergarten-Spielplatz - Tatmotiv unklar
Staffelseebus: Gemeinde Murnau prüft Ersatz
Der Staffelseebus ist, wie es aussieht, bald Geschichte. Doch vielleicht bringt der Markt Murnau ein ähnliches Angebot an den Start. Erste Überlegungen skizzierte …
Staffelseebus: Gemeinde Murnau prüft Ersatz
Wanktunnel sorgt für Wut-Politiker: Gemeinderat Braun verlässt Sitzungssaal
Der Stillstand beim Wanktunnel, der den Ortsteil Partenkirchen entlasten soll, hat im Garmisch-Partenkirchner Gemeinderat für hitzige Diskussionen gesorgt. Besonnene …
Wanktunnel sorgt für Wut-Politiker: Gemeinderat Braun verlässt Sitzungssaal
Wieder mehr Flüchtlinge im Abrams
In der Erstaufnahmeeinrichtung in Garmisch-Partenkirchen sind vor Kurzem 86 neue Asylbewerber eingezogen. Ihre Zahl liegt nun wieder über 200. Damit erhält der Markt …
Wieder mehr Flüchtlinge im Abrams

Kommentare