Unfall wegen Aquaplanings

Murnauer bei heftigem Regen zu schnell unterwegs

Murnau - 10.000 Euro Schaden - das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich auf der A95 ereignet hat. Ein Murnauer war bei Starkregen mit seinem Wagen zu schnell unterwegs und geriet ins Schleudern.

Eine ganze Reihe von Aquaplaning-Unfällen haben sich nach den heftigen Regenfällen am Montag auf der Autobahn München-Garmisch-Partenkirchen ereignet. Dabei erwischte es gegen 6.15 Uhr auch einen 50-jährigen Murnauer, der unverletzt blieb. Der Schaden an seinem Wagen beläuft sich nach Angaben der Polizei auf rund 10 000 Euro. Der Murnauer sei bei Berg „für die Straßenverhältnisse zu schnell“ unterwegs gewesen. Wegen Aquaplanings geriet sein Auto ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Wagen musste abgeschleppt werden.

Rubriklistenbild: © dpa symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erinnerung an James Loeb: Großer Kunstfreund und Mäzen
Murnau – Er war eine ungemein facettenreiche Persönlichkeit von hoher Bildung und einem umfassenden Kunst- und Musikverstand. Das Leben und Wirken des Murnauer …
Erinnerung an James Loeb: Großer Kunstfreund und Mäzen
Schneeglatte Fahrbahn: Mit Auto gegen Leitplanke
Eschenlohe - Zu einem Unfall auf schneeglatter Fahrbahn ist es am Sonntagabend gegen 20.40 Uhr in Eschenlohe gekommen. Eine 19-jährige Uffingerin war mit ihrem Ford …
Schneeglatte Fahrbahn: Mit Auto gegen Leitplanke
Pläne für ein neues Ärztehaus 
Uffing - Die Gemeinde Uffing erwägt, im Ortszentrum ein neues Ärztehaus zu bauen. Im selben Zug könnte auch das Parkplatzproblem gelöst werden. Das Vorhaben sei aber …
Pläne für ein neues Ärztehaus 
Schreibwarenladen Wiesendanger schließt 
Murnau - Eine Geschäftsfrau mit Seele hört auf: Sobald der Räumungsverkauf abgeschlossen ist, sperrt Irene Wiesendanger ihr Schreibwarengeschäft in Murnau zu. Für immer. 
Schreibwarenladen Wiesendanger schließt 

Kommentare