+
Die Helfer sind fleißig am Werk: Valerie Rasthofer (v.), Pressesprecher Robert Zormeier (h.v.l.), Clara Weinzierl, Christian Hilburger und Andrea Eckstein mit ihren Kindern Felix (5) und Lisa (7) basteln die Deko für den Kulturknall.

Menschen Helfen und ihr nächster "Kulturknall" 

Kulturgeschichte mit Spaßfaktor

Murnau - Organisieren, Plakate verteilen und Dekorationselemente basteln – die ehrenamtlichen Helfer des diesjährigen Kulturknalls, der unter dem Motto: „Marktbrände zu Murnau“ statt findet, haben alle Hände voll zu tun. Wie berichtet, beschäftigt sich die 23. Auflage der Benefizveranstaltung mit den zahlreichen Marktbränden, die zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert in Murnau wüteten. Diese den Ort bis heute prägenden Ereignisse bilden den Rahmen für zwei Theaterstücke, die am Wochenende vom 23. auf den 24. Juli auf zwei Bühnen im Zentrum zu sehen sein werden.

Für die theatrale Reise in die Vergangenheit des Marktes werden Szenen aus bekannten Dramen der Literaturgeschichte herausgelöst und in einen neuen Kontext gestellt. Das Ergebnis sind Aufführungen vor der historischen Kulisse des Burggrabens. Alle Geschichten drehen sich um die zentralen Fragen nach Schuld, Unglücksursache und dem Umgang der Beteiligten mit einer derartigen Katastrophe. 

Doch keine Sorge – das bunte Treiben, das den Kulturknall seit über 20 Jahren zum Magneten für Jung und Alt macht, kommt dabei nicht zu kurz. Zwei Bühnen mit mehr als achtzehn hochkarätigen Bands und Künstlern, zahlreiche Stände mit einem vielfältigen Angebot, Ausstellungen zu den Marktbränden, ein großes Kinderprogramm und weitere Attraktionen warten auf die Besucher. Dabei dreht sich alles um die Marktbrände und deren geschichtliche Hintergründe. Moritatensänger, Fahrendes Volk und antike Feuerwehrmänner sollen ein authentisches Erlebnis schaffen. Begleitet wird die abenteuerliche Reise in die Vergangenheit von musikalischen Perlen aus den Archiven des in Murnau lebenden Komponisten Thomas Unruh.

 Robert Roithmeier, Vorsitzender des ausführenden Vereins Menschen Helfen, sieht in diesem Konzept eine neue Herausforderung: „Wir wollen Kulturgeschichte mit Spaß und Unterhaltung verbinden. Das ist eine gute Kombination.“ So ist für jeden etwas dabei und es gibt auch wieder einige musikalische Schmankerl: Laut dem Pressesprecher Robert Zormeier wurden die Headliner Rapid, Elektrik Kezy Mezy, Orange Fizz, Williams Wetsox sowie die Gamskampler bestätigt. Letztere konnten sich beim Wettbewerb des BR unter rund 250 Bewerbern für das diesjährige Heimatsound-Festival in Oberammergau qualifizieren. Nun ist das Ammertaler Trio in aller Munde. 

Zormeier kommt das gelegen: „Das stellt für viele sicherlich einen Anreiz dar, zu kommen.“ Sowohl regionalen als auch internationalen Künstlern eine Bühne zu bieten, gehöre ihm zufolge seit jeher zum Festival-Konzept. Ebenso wie die wohltätige Idee dahinter: Der volle Erlös geht an die Projekte des Vereins Menschen Helfen, unter vielen anderen auch ein Kinderheim in Rumänien. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, weitere Informationen im Internet unter www.kulturknall.de.

Programm im Überblick:

Samstag, 23. Juli: Bühne am Burggraben: 15.15 Uhr: Sevi Wonder; 16.45 Uhr: Marktbrand 1330; 18.30 Uhr: Orchester Kurzweil; 20.15 Uhr: Marktbrand 1835; 21.45 Uhr: Rapid. Bühne im Kurpark: 16.00 Uhr: GeisTiger Unrat;17.45 Uhr: Saitenweise; 19.30 Uhr: Jasper Flynn; 21.00 Uhr: Gamskampler.

Sonntag, 24. Juli: Bühne am Burggraben: 11.15 Uhr: Max Meinhardt; 13.30 Uhr: Pablo Struff; 15 Uhr: Jabulani; 16.45 Uhr: Marktbrand 1330; 18.30 Uhr: Orange Fizz; 20.15 Uhr: Marktbrand 1835. Bühne am Kurpark: 11.30 Uhr: Kinderchor Trachtenverein; 12.45 Uhr: Zirkus Jaloschum; 14.15 Uhr: Band Musikzentrum; 16 Uhr: Hannah Sophia 17.30 Uhr: G´schmach; 19.15 Uhr: Williams Wetsox; 21 Uhr: Elektrik Kezy Mezy.

Constanze Wilz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschluss Wirtschafts- und Berufsfachschule: Bereit für neue Wege
Sie haben fertig! Die Absolventen der Wirtschafts- und Berufsfachschule in Garmisch-Partenkirchen haben ihren Abschluss in der Tasche. Der Grundstein für …
Abschluss Wirtschafts- und Berufsfachschule: Bereit für neue Wege
Gebirgsmusikkorps gibt Benefizkonzert in Grainau
Genuss für den guten Zweck: Das Gebirgsmusikkorps tritt in Grainau zugunsten der Bürgerstiftung Mehrwert auf - mit leichter Unterhaltungsmusik. 
Gebirgsmusikkorps gibt Benefizkonzert in Grainau
Fremder begrapscht Spaziergängerin in Garmisch-Partenkirchen 
Ein Fremder hat eine Spaziergängerin (39) in Garmisch-Partenkirchen sexuell belästigt und sie zu Boden gerissen. Die Frau konnte aus eigener Kraft Schlimmeres …
Fremder begrapscht Spaziergängerin in Garmisch-Partenkirchen 
Einsatz auf der Sea-Eye: Mission lässt den Ohlstädter nicht los
Er wirkt müde, doch Ralph Götting sagt: „Es geht mir gut.“ Der Ohlstädter hat zwei Wochen lang an Bord des Seenotrettungsschiffs Sea-Eye geholfen, Flüchtlinge vor dem …
Einsatz auf der Sea-Eye: Mission lässt den Ohlstädter nicht los

Kommentare