+
2015 wird im Rahmen des Oberammergauer Theatersommers erstmals eine große Opernproduktion aufgeführt: Verdis "Nabucco".

Passionstheater Oberammergau

"Nabucco": Stückl inszeniert erstmals Verdi auf der Bühne des Passionstheaters!

2015 wird im Rahmen des Oberammergauer Theatersommers erstmals eine große Opernproduktion aufgeführt: Christian Stückl inszeniert auf der Bühne des Passionstheaters gemeinsam mit dem Chefdirigenten der Oper von Novosibirsk Ainars Rubikis Verdis "Nabucco".

Christian Stückl inszeniert das Stück auf der Bühne des Passionstheaters gemeinsam mit dem Chefdirigenten der Oper von Novosibirsk Ainars Rubikis

Mit "Nabucco" gelang Verdi 1842 der Durchbruch als Opernkomponist: Große Gefühle wie Liebe, Eifersucht, Hass und Wahnsinn hat er in diesem Werk mit beeindruckender Genauigkeit und mitreißender musikalischer Kraft gestaltet. Die Einnahme Jerusalems durch den Babylonierkönig Nebukadnezar (Nabucco) setzt eine Kette sich überstürzender Ereignisse in Gang. Der Hohepriester Zaccharia ermutigt das Volk der Hebräer, auf Rettung zu hoffen, da er Nabuccos Tochter und Thronerbin Fenena als Geisel gefangen hält. Fenena aber liebt den Hebräer Ismaele. Auch Abigaille, die andere Tochter Nabuccos, ist in Ismaele verliebt und erhebt Anspruch auf denThron. Als sie erfährt, dass sie in Wahrheit die Tochter einer Sklavin ist, entreißt sie dem verwirrten Nabucco die Krone und erhebt sich zur Herrscherin der Babylonier. Fenena und die gefangenen Hebrärer will sie töten lassen. In äußerster Not leht Nabucco den Gott der Hebräer um Hilfe an …

Der Chor "Va, pensiero, sull’alidorate", der sogenannte "Gefangenenchor“, ist eine der populärsten Musiknummern der Operngeschichte. Er steht für die Befreiung eines unterdrückten Volkes und ist bis heute so etwas wie die zweite Nationalhymne der Italiener. Er ist nur einer von vielen emotionalen Höhepunkten der Oper.

Die Premiere des Stücks findet am 3. Juli 2015 um 20 Uhr im Passionstheater Oberammergau statt - weitere Vorstellungen sind am 5. Juli, 17. Juli, 19. Juli, 24. Juli und 26. Juli (jeweils um 20 Uhr).

Dirigent 

Ainars Rubikis

Regie

Christian Stückl

Bühne und Kostüme

Stefan Hageneier

Choreinstudierung

Markus Zwink

Orchester

Neue Philharmonie München

Jetzt Tickets sichern!

Die Eintrittspreise belaufen sich von 29 Euro (Kategorie 5) über 49 Euro (Kategorie 4), 59 Euro (Kategorie 3), 79 Euro (Kategorie 2) bis zu 94 Euro (Kategorie 1). Gruppen ab 20 Personen erhalten 10 % Ermäßigungauf den jeweiligen Kartenpreis, Schüler und Studenten erhalten 50% auf den jeweiligen Kartenpreis.

Der Oberammergauer Konzert- und Theatersommer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stückls Plan mit dem Passionstheater
Die geplanten Bauarbeiten im Passionstheater werden teurer als gedacht. In der Diskussion um Notwendigkeiten platzte Christian Stückl der Kragen: Er will beantragen, …
Stückls Plan mit dem Passionstheater
Kindergarten Bad Kohlgrub: Ausweich-Lösung zeichnet sich ab
Die Sanierung und der Ausbau des Kindergartens gehören zu den Großprojekten in Bad Kohlgrub. Für die Zeit der Bauarbeiten müssen die Buben und Mädchen woanders betreut …
Kindergarten Bad Kohlgrub: Ausweich-Lösung zeichnet sich ab
Almakademie im Siemens-Kurheim?
Es war ein großer Erfolg, als im November 2014 die bayernweit vierte Almakademie in Eschenlohe eröffnet werden konnte. Die Einrichtung wird gut angenommen. Nun gibt es …
Almakademie im Siemens-Kurheim?
Premiere für die Roller- und Skaternacht in Ohlstadt
Dafür ausgesprochen haben sich die Mitglieder des Kindergemeinderats schon im Herbst, jetzt wird der Wunsch Wirklichkeit. Am Freitag, 21. Juli, feiert in Ohlstadt die …
Premiere für die Roller- und Skaternacht in Ohlstadt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.