+
Der Zehnjährige lag regungslos am Boden des Hallenbeckens.

Schreckliches Ende eines Fußball-Ausflugs

Nach Badeunfall im Wellenberg: Bub (10) stirbt im Krankenhaus

  • Manuela Schauer
    vonManuela Schauer
    schließen

Oberammergau - Trauer, Bestürzung, Mitgefühl: Nach dem tragischen Unfall im Oberammergauer Wellenberg hat der zehnjährige Bub in Lebensgefahr geschwebt. Jetzt ist der schlimmste Fall eingetreten: Der junge Fußballer ist im Krankenhaus gestorben.

Traurige Gewissheit: Der Zehnjährige, der nach einem Badeunfall am 2. Juli im Oberammergauer Wellenberg noch reanimiert werden konnte, ist nun im Klinikum gestorben. 

Wie es zu dem tragischen Unglück kommen konnte, darüber gibt das Polizeipräsidium Oberbayern Süd keine weiteren Auskünfte. "Die Ermittlungen in solchen Bereichen sind zu diffizil und die Gefahr von Vorverurteilungen zu groß", teilt Sprecher Andreas Guske mit. 

Der Bub war mit seiner Fußball-Jugendmannschaft aus dem Landkreis Landsberg für einen Ausflug ins Ammertal gekommen. Schließlich entschied sich das Team für einen Abstecher ins Wellenberg. Und dieser endete mehr als schrecklich:  Gegen etwa 17.30 Uhr entdeckten seine Kameraden den Zehnjährigen am Boden des Hallenbeckens. Regungslos. Ein Bademeister des Wellenbergs begann, als man den Bub aus dem Wasser gezogen hatte, unverzüglich mit der Reanimation, die von Einsatzkräften des Roten Kreuzes nach deren Eintreffen fortgesetzt wurde. Mit dem Hubschrauber kam der Bub in das Kreisklinikum Garmisch-Partenkirchen, zu diesem Zeitpunkt schwebte er in Lebensgefahr. Dort wurde er danach weiter intensiv-medizinisch behandelt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion