+
Die Datenbank der Gesundheitsregionplus informiert über sämtliche Gesundheitsdienstleister im Landkreis.

Übersichtliche Gesundheits-Informationen

Neue Datenbank der Gesundheitsregion-plus in Garmisch-Partenkirchen

Gesundheitsregion-plus ist eine umfassende Datenbank aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen und unter anderem umfasst Allgemeinmediziner, Fachärzte und Krankenhäuser.

In Zeiten wie diesen hat sich das Internet als eine der wichtigsten Informationsquellen für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Garmisch-Partenkirchen herauskristallisiert, wenn es um das Thema Gesundheit geht. Gerade hier in unserer Region ist das Angebot an Präventations- Akutversorgungs- und Rehabilitations-Möglichkeiten groß - was es allerdings erschwert, sich schnell einen Überblick zu verschaffen.

Gesundheitsregion-plus des Landkreis Garmisch-Partenkirchen Ziel ist es, eine Datenbank zu erschaffen, auf der alle Interessierten qualitativ hochwertige und unabhängige Informationen rund um die Themen Gesundheit und Medizin online einsehen können.

Gesundheitsregion-plus: Große Datenbank für Medizin und Gesundheit in Garmisch-Partenkirchen

Die Datenbank umfasst unter anderem Allgemeinmediziner, Fachärzte, Zahnärzte, Krankenhäuser und Kliniken, Psychologen und Psychotherapeuten, Apotheken sowie weitere Gesundheitsdienstleister, wie Heilpraktiker, Osteopathen oder Fitness-Studios. Rubriken wie Pflege und Soziale Dienste sind derzeit noch in Bearbeitung und werden ergänzt.

Für alle Gesundheitsdienstleister aus der Region sind die Einträge kostenlos und ihre Angebote sind in der Datenbank übersichtlich aufgelistet und hinterlegt. So sollen Bürgerinnen und Bürger, die einen Gesundheitsdienstleister im Landkreis suchen, einfach und schnell nach den einzelnen Bereichen sowie nach ihrem Wohnort oder ihrer Umgebung selektieren.

Das Team hinter der Datenbank Gesundheitsregion-plus

Dabei lag dem Team rund um Petra Hilsenbeck - Gesundheitsmanagerin der Zugspitz Region GmbH – besonders auch die Übersichtlichkeit und leichte Handhabung der Datenbank am Herzen. „Insbesondere meine Kollegin Viktoria Meyer hat unzählige Stunden in die Recherche und in das Zusammentragen der Dienstleister investiert.“ Anstoß für die Landkreis-Datenbank gab Dr. med. Felix Groß, der bis Ende letzten Jahres als Internist und Hausarzt in Murnau niedergelassen war. Umgesetzt hat die Idee dann das Team der Gesundheitsregion-plus.

Für die Vollständigkeit kann die Gesundheitsregion-plus natürlich dennoch keine Garantie übernehmen. Die Gesundheitsdienstleister im Landkreis sind deshalb dazu aufgerufen, ihren Eintrag zu überprüfen. Anbieter, die noch nicht erfasst oder deren Daten nicht mehr aktuell sind, können sich unter Telefon  08821/751-565 oder per E-Mail an petra.hilsenbeck@zugspitz-region.de an die Gesundheitsregion-plus wenden.

Weitere Informationen zur Datenbank gibt es auf der Homepage Zugspitz Region GmbH und unter https://gesundheitsdienstleister.gesundheitsregion-zugspitz.de/Region/.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurioser Anruf: Mann will mit Taxi von Bergstation geholt werden - Fahrer verhindert Schlimmes
Ethem Genc war baff, als der Taxifahrer mitten in der Nacht einen Burschen an einem denkbar ungünstigen Ort abholen soll: der Alpspitz-Bergstation. Genc rettet ihm …
Kurioser Anruf: Mann will mit Taxi von Bergstation geholt werden - Fahrer verhindert Schlimmes
Frontal in den Gegenverkehr: Beteiligte in Klinik eingeliefert
Am Mittwochnachmittag gegen 17.15 Uhr ist es auf der Staatsstraße 2038 zu einem Frontalunfall gekommen.
Frontal in den Gegenverkehr: Beteiligte in Klinik eingeliefert
Mega-Bauwerk auf der Zielgeraden
Das Projekt Seehauser Bahnunterführung befindet sich auf der Zielgeraden. Ende September soll der Bau fertig sein.
Mega-Bauwerk auf der Zielgeraden
Mittenwald applaudiert seinem neuen  Altbürgermeister
In letztes Mal betritt Adolf Hornsteiner die politische Bühne. Er nimmt die Urkunde zum Altbürgermeister entgegen.
Mittenwald applaudiert seinem neuen  Altbürgermeister

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.