+
Taschen, Mäntel, Schuhe, Kleider: 100 Verkäuferinnen bieten über 3800 Teile an. Die Besucherinnen, die schon früh vor dem Haus des Gastes stehen, sind begeistert.

Ladies-Basar 

Alles, was ein Frauenherz begehrt

Riegsee - Der erste Ladies Basar im Haus des Gastes in Riegsee schlug ein wie eine Bombe: Veranstalterin Verena Daisenberger aus Murnau musste die Türen schon frühzeitig öffnen, da sich vor dem Eingang rund 150 Besucherinnen drängten.

Von Taschen und Mänteln über Schals bis hin zu Dirndln, Schuhen, Büchern und Röcken gab es nahezu alles, was das Frauenherz begehrt. „Es ist schön, dass es einen Basar speziell für Frauen gibt. Hier ist alles sehr übersichtlich angeordnet und man fühlt sich einfach wohl“, meinte etwa eine Besucherin, die extra aus Garmisch-Partenkirchen gekommen war. Für den reibungslosen Ablauf sorgten sechzehn ehrenamtliche Helfer, die mit dem regen Andrang gut beschäftigt waren. Daisenberger war darüber hocherfreut. Die 29-jährige Sparkassen-Angestellte, die auch bei der Organisation des Murnauer Christkindlmarkts mitwirkt, rief jene Aktion ins Leben, weil sie mitbekam, wie gut reine Damentische bei den Kinderbasaren in den umliegenden Ortschaften angenommen wurden. „Ich habe gesehen, dass der Bedarf in diesem Bereich sehr groß ist“, meinte sie. Mit solch einer überwältigenden Resonanz hatte die Organisatorin allerdings nicht gerechnet: „Ich bin positiv überrascht und denke über eine weitere Auflage im nächsten Jahr nach“, gab sie an. Immerhin dient das ganze Spektakel einem gemeinnützigen Zweck: Zehn Prozent vom Preis jedes verkauften Stückes sowie die kompletten Einnahmen aus dem Kuchenverkauf, um den sich der Elternbeirat gekümmert hatte, kommen dem Kindergarten Riegsee zugute.

Constanze Wilz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschied von Pfarrer Bartholomäus Sanftl
Er gehörte zum Soier Dorfleben dazu, brachte sich ein, gestaltete mit. Nun ist Pfarrer Sanftl mit 86 Jahren gestorben. 
Abschied von Pfarrer Bartholomäus Sanftl
Partenkirchner Festwoche: Die Rückkehr der Modenschau
Fast zwölf Jahre mussten sich die Anhänger gedulden: Jetzt durften sie nach der langen Wartezeit wieder der Trachten- und Modenschau erfreuen. Die Zuschauer bekamen …
Partenkirchner Festwoche: Die Rückkehr der Modenschau
Mure am Hechendorfer Berg: Hubert Mangold ist gegen den Münchner Weg
Nach Abgang der Riesenmure vor zwei Jahren am Hechendorfer Berg gibt es immer noch kein schlüssiges Konzept. Eines stellt das Bayerische Umweltministerium in München in …
Mure am Hechendorfer Berg: Hubert Mangold ist gegen den Münchner Weg
„Breiten“: Das nächste Baugebiet für Häuslebauer
Bebauungsplan Breiten: Gemeinde will ins beschleunigte Verfahren um Häuslebauer anzuziehen. Planungshürden fallen weg.
„Breiten“: Das nächste Baugebiet für Häuslebauer

Kommentare