+
Das Werk: Franz Marc fertigte „Innenraum mit Mann und Frau in altdeutscher Tracht“ um 1911 an.

Neuer Schatz im Schloßmuseum

Seltenes Hinterglas-Bild von Marc

Murnau -Die Privatstiftung Schloßmuseum Murnau hat ein bedeutendes Werk des Expressionisten Franz Marc gekauft. Dieses zieht nun als Dauerleihgabe ins Museum ein.

Das Murnauer Schloßmuseum hat eine der bedeutendsten Spezialsammlungen auf dem Gebiet der Hinterglasmalerei. Nun ist es der Privatstiftung Schloßmuseum Murnau gelungen, ein Werk von Franz Marc zu erwerben, das der Künstler in dieser Technik anfertigte. Davon sind nur wenige erhalten. Der Preis wurde nicht bekannt gegeben. Das Bild wird der renommierten Einrichtung nun als Dauerleihgabe überlassen. Dabei handelt es sich um das Hinterglasbild „Innenraum mit Mann und Frau in altdeutscher Tracht“. Bereits seit der Eröffnung des Schloßmuseums 1993 war es dort als private Dauerleihgabe zu sehen. Das außergewöhnliche Werk stärkt laut einer Pressemitteilung den zentralen Sammlungsschwerpunkt der Einrichtung „in doppelter Hinsicht: sowohl durch seinen Bezug zur Kunst des ,Blauen Reiter’, als auch zur Hinterglaskunst“. Marcs Bild entstand um 1911, in der Zeit, als er und Wassily Kandinsky neue, bedeutende künstlerische Ideen entwickelten, die im Herbst 1911 in Murnau zu gemeinsamer Arbeit am Almanach „Der Blaue Reiter“ führten. Angeregt durch Kandinsky und Gabriele Münter, die schon 1909 in Murnau auf die Malerei hinter Glas aufmerksam geworden waren und sie seitdem selbst ausgeübt hatten, begann auch Marc mit dem Glas als Bildgrund zu arbeiten.

Roland Lory

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glaskünstlerin lässt zwei Leidenschaften verschmelzen
Sie vereint ihre Liebe mit ihrer Leidenschaft: Bei Tanja Nicklaus’ „Herzenswerken“ verschmelzen die Faszination für Glas und die Passion für die Bibel sowie für …
Glaskünstlerin lässt zwei Leidenschaften verschmelzen
„Die Ikone von Seehausen“
Das Spiel auf der Zither beherrscht er wie kaum ein anderer: Greift Georg Eichberger (74) in die Saiten, dann lebt er in einer anderen Welt. Im Internet erzielt er mit …
„Die Ikone von Seehausen“
Flüchtlingshilfe: „Wir sind langsam überfordert“
Vor zwei Jahren haben sie nicht weggeschaut, sondern gehandelt. Die Rede ist von einer Vielzahl ehrenamtlicher Flüchtlingshelfer, die nicht selten hinter vorgehaltener …
Flüchtlingshilfe: „Wir sind langsam überfordert“
Neuer Platz für ein altes Feldkreuz
20 Jahre lang war es eingelagert: Nun hat ein Feldkreuz in der Pfarrei Grainau einen neuen Platz gefunden. 
Neuer Platz für ein altes Feldkreuz

Kommentare