+
Symbolischer Spatenstich für das schnelle Internet in Mittenwald: (v.l.) Bürgermeister Adolf Hornsteiner, Klaus Dieter Strauß und Ralf Niepel.

Telekom investiert eine halbe Million Euro

In Mittenwald bricht ein neues Internet-Zeitalter an

Mittenwald - Datenübertragung immer schneller: In Mittenwald wird das Netz auf 100 Mbit/s ausgebaut.  Dafür werden 5600 Meter Glasfaserleitungen verlegt.

Rund 2500 Haushalte haben in Mittenwald einen Internetzugang. Jetzt baut die Telekom ihr Breitbandnetz auf bis zu 100 Mbit/s aus. Mit dem symbolischen Spatenstich an einem temporären Multifunktionsverteiler am Rathaus haben am Montag die dafür notwendigen Tiefbauarbeiten begonnen. „Schnelles Internet ist heute unverzichtbar und deshalb ist dieser Breitbandausbau ein wichtiger Standortvorteil für unsere Gemeinde“, freut sich Bürgermeister Adolf Hornsteiner (CSU): „Nicht nur für Familien, auch für Selbstständige und Arbeitnehmer mit Home-Office geht mit der dann bis zu zehnfach schnelleren möglichen Übertragung ein großer Wunsch in Erfüllung.“ Wichtig für Hornsteiner ist natürlich, dass die Gemeinde durch die Umstellung finanziell nicht belastet wird. „Der potentielle Telefon-Anbieter hat auf eigene Kosten geprüft, ob in Mittenwald ein Ausbau im Glasfaserbereich lohnend ist“, hebt der Rathauschef die gute und schnelle Zusammenarbeit hervor, „daneben sind die notwendigen Tiefbauarbeiten nur im Außenbereich des Ortes erforderlich.“

Grund ist die vorausschauende Planung der Marktgemeinde. Sie hat bei den in den letzten Jahren durchgeführten Straßensanierungen bereits Kabel-Leerrohre verlegen lassen. „Durch die können die Glasfaserkabel fast unbemerkt und lautlos durchgeblasen werden“, erklärt Hornsteiner das Prozedere: „Wichtig dabei war uns auch die angebotene erweiterbare Zukunftstechnologie.“

Auch die Telekom weiß um die Wichtigkeit eines leistungsfähigen Internet-Anschlusses. „Wir treiben seit Jahren den Breitbandausbau voran“, erklärt Ralf Niepel von der Telekom München als Zuständiger für den Infrastrukturbetrieb: „Der künftige Internetzugang ermöglicht das schnelle Herunterladen von Daten und die Nutzung des Telekom-Produktes Entertain mit Internetzugang, Telefon-Flatrate und interaktivem hochauflösenden Fernsehen.“

Für den Ausbau in Mittenwald ist Klaus Dieter Strauß als Teamleiter der Abteilung Technik in Weilheim zuständig. „Wir lassen 5624 Meter Glasfaserleitungen neu verlegen und eine rund 1000 Meter lange Tiefbautrasse erstellen. Zur Verteilung der Glasfaserkabel werden noch 21 Multifunktionsgehäuse aufgestellt. Diese Verteiler haben die Aufgabe, die ankommenden Daten auf ein Kupferkabel zu übertragen, das zu den Kundenanschlüssen führt und durch Kanalkodierung Störungen reduziert und die Übertragungsrate deutlich erhöht. Eine bauliche Maßnahme beim Nutzer ist nicht erforderlich“. Die nötigen Bauarbeiten sind in der Gegend östlich der Isar, am Isar-Radweg, im Schwarzenfeld, in der Albert-Schott-Straße und auf einzelnen Straßenquerungen im Ortsbereich nötig. Die Telekom veranschlagt die Kosten dafür auf 500.000 Euro.

Info

Eine automatische Umschaltung auf den neuen Takt ist nach Abschluss der Arbeiten nicht möglich. Die Kunden werden im Internet benachrichtigt, können über diesen Weg einen Antrag auf Umstellung stellen oder sich an einen Telekom-Shop wenden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Fall Zitzmann: Unterschriften für Bürgerentscheid übergeben
Nächste Runden in der Causa Zitzmann: Die nötigen Unterschriften für einen Bürgerentscheid sind wohl gesammelt. Jetzt gilt’s zu klären, ob er zulässig ist. Mit einem …
Der Fall Zitzmann: Unterschriften für Bürgerentscheid übergeben
Stückls Plan mit dem Passionstheater
Die geplanten Bauarbeiten im Passionstheater werden teurer als gedacht. In der Diskussion um Notwendigkeiten platzte Christian Stückl der Kragen: Er will beantragen, …
Stückls Plan mit dem Passionstheater
Kindergarten Bad Kohlgrub: Ausweich-Lösung zeichnet sich ab
Die Sanierung und der Ausbau des Kindergartens gehören zu den Großprojekten in Bad Kohlgrub. Für die Zeit der Bauarbeiten müssen die Buben und Mädchen woanders betreut …
Kindergarten Bad Kohlgrub: Ausweich-Lösung zeichnet sich ab
Almakademie im Siemens-Kurheim?
Es war ein großer Erfolg, als im November 2014 die bayernweit vierte Almakademie in Eschenlohe eröffnet werden konnte. Die Einrichtung wird gut angenommen. Nun gibt es …
Almakademie im Siemens-Kurheim?

Kommentare