+
Vielseitige Show: Im vergangenen Jahr ging es im Ammergauer Haus musikalisch nach Großbritannien.

„Musical meets...“ feiert Geburtstag

Das Beste aus fünf erfolgreichen Jahren

Ein Musical im Heimatdorf: Einst war das nur eine Idee von Thomas Zigon. Mittlerweile ist die fünfte Auflage des Showabends in Planung. Grund zu feiern – mit einem Best-of und wie immer für einen guten Zweck.

Oberammergau – Wenn Thomas Zigon zurückblickt, dann schenkte ihm das Jahr 2016 einen unvergesslichen Augenblick: Als der Oberammergauer an seinem 30. Geburtstag auf der Bühne stand, ließ es sich das Publikum im Ammergauer Haus nicht nehmen, ein Ständchen für den Künstler zu singen. Eine schöne Erinnerung. Und ein schöner Abend, der für einen Traum Zigons steht.

Seinen Geburtstag hat er bei „Musical meets...“ gefeiert: Einer Showveranstaltung, die der Ammertaler selbst aus der Taufe gehoben hat. Am 22. und 23. September findet die fünfte Auflage statt. „Als wir das zum ersten Mal gemacht haben“, sagt er über den großen Showabend, „hätten wir nie gedacht, das sich das so entwickelt.“ Zu Recht ist der Musical-Darsteller stolz auf das Ergebnis, das zum Beispiel in punkto Bühnenbild oder Garderobe von Jahr zu Jahr besser wurde.

Mehr als 30 Personen sind auf den Beinen, wenn sich das Ammergauer Haus in ein eine Showbühne verwandelt. Darauf: Zigon und neun Profi-Kollegen. Viele sind „Wiederholungstäter“, also nicht das erste Mal dabei. „Das hat schon ein bisschen was von Ferienlager“, sagt Zigon mit einem Lachen. Die Musical-Darsteller wohnen im gleichen Haus, frühstücken immer zusammen und proben in wenigen Tagen den aufwändigen Ablauf ein. Tradition hat dabei auch ein gemeinsamer Wiesnbesuch.

Der Termin Ende September ist für Zigon ideal. „Die Sommerproduktionen sind dann abgeschlossen.“ Und das Herbstprogramm ist noch nicht angelaufen. Schließlich gilt es für die Sänger und Tänzer, ihre Jobs in ganz Deutschland im Terminplan zu koordinieren.

Zigon ist derzeit bei den Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel auf der Bühne – als Geißen-Peter an der Seite von Heidi. In ganz andere Rollen wird er vor heimischen Publikum schlüpfen: Zum fünften Geburtstag der Reihe ist ein Best-of der vergangenen Jahre geplant. „Ich freue mich zum Beispiel auf Dirty Dancing“, sagt Zigon. Klassiker aus „Mamma Mia“ oder auch „König der Löwen“ dürfen natürlich nicht fehlen.

Die beiden Show-Abende finden auch heuer für einen guten Zweck statt: Zwei Euro vom Eintrittsgeld kommt Oberammergauer Einrichtungen zu Gute. Diesmal sind es der Waldkindergarten und das Jugendzentrum, die sich über eine Spende freuen können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Murnau setzt auf Bauland-Deals
Das Thema klingt reichlich bürokratisch, die Folgen sind aber wegweisend: Die Marktgemeinde Murnau will künftig ab einer gewissen Größenordnung nur noch dann Bauland …
Murnau setzt auf Bauland-Deals
Rückkehr in die Kreuzkirche mit Klappstühlen
Lange haben die Protestanten im Ammertal auf ihre Kirche verzichten müssen. Noch sind dieSanierung und der Ausbau des Pfarrheims nicht abgeschlossen. Trotzdem wird am …
Rückkehr in die Kreuzkirche mit Klappstühlen
Kirchenböbl wird nicht verkauft
Dieses Gebäude ist so etwas wie eine Beschäftigungstherapie für den Gemeinderat. Seit Jahren setzt sich das Wallgauer Gremium mit der Zukunft des Kirchenböbls …
Kirchenböbl wird nicht verkauft
Abschluss Christoph-Probst-Mittelschule: Rauf aufs Spielfeld des Lebens
94 Jugendliche der neunten und zehnten Klasse feiern ihren Abschluss in der Turnhalle der Christoph-Probst-Mittelschule in Murnau. Was die Schüler beruflich machen …
Abschluss Christoph-Probst-Mittelschule: Rauf aufs Spielfeld des Lebens

Kommentare