Edmund Stoiber besucht "Jeremias"

Oberammergau - Besonderer Besuch bei der letzten "Jeremias"-Aufführung am Samstagabend: Edmund Stoiber, bis 2007 Bayerns Ministerpräsident, sah sich mit seiner Familie das biblische Drama an.

"Ich bin begeistert von der kreativen Kraft", sagte der einstige Landesvater nach der Aufführung, die im Passionstheater bei teils strömendem Regen auf die Bühne gebracht wurde.

In der Pause wärmte sich Stoiber, der zusammen mit Ehefrau Karin, Sohn Dominik und dessen Frau Melanie gekommen war, in der Kantine der Akteure auf. Für sie, wie für Regisseur Christian Stückl hatte Stoiber nur lobende Worte übrig. Ins Ammertal eingeladen hatte ihn Alexander Dobrindt, der die Region für die CSU im Bundestag vertritt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare