60 Hotelgäste in Oberammergau evakuiert

Oberammergau - Der Brand eines Holzschuppens hat in der Silvesternacht in Oberammergau für Aufregung gesorgt. 60 Hotelgäste mussten evakuiert werden.

In den frühen Morgenstunden des Neujahrstages brannte um kurz nach halb fünf ein Holzschuppen in Oberammergau, der direkt an ein Hotel angrenzte. Da dieses durch Rauch stark in Mitleidenschaft gezogen wurde und aufgrund der von den Flammen ausgehenden Gefahr für das Anwesen, erfolgte im Zuge des Großeinsatzes die Evakuierung von ca. 60 Hotelgästen.

Der Schuppen brannte ab – zwei in der Nähe geparkte Autos wurden stark beschädigt; am Hotel selbst entstand geringerer Schaden. Die Kriminalpolizei Garmisch-Partenkirchen führt die Brandermittlungen durch.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare